Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140087 VO STEOP-1: Ringvorlesung Diversität im Islam (2019W)

STEOP

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 09.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 16.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 23.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 30.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 06.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Freitag 15.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 20.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 27.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 04.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 11.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Mannigfaltigkeit der verschiedenen islamischen Richtungen und Denkströmungen war immer ein wichtiges Charakteristikum der islamischen Kultur. Besonders vielfältig sind hierbei die unterschiedlichen Auffassungen, Meinungen und kulturelle Charakterzüge in der Geschichte der islamischen Rechts-, Theologie- und Gesellschaftsentwicklung, die je nach Interpretationen und Implikationen verschiedener islamischer Vorstellungen in unterschiedlichen historischen Zeitabschnitten variierten.
Die abwechslungsreiche Ringvorlesung „Diversität im Islam“ wird genauso bunt und viel-fältig angeboten, wie die islamische Kultur selbst. So beinhaltet sie u. a. Diskussionen über den dynamischen und hybriden Charakter des islamischen Rechts, über die modernen Reformansätze in der politischen Theologie, über die unterschiedlichen Strömungen in der islamischen Glaubenslehre, oder auch über verschiedene kulturelle Phänomene und Prägungen wie die vielschichtige und einflussreiche persische Sprachkunst.
Die einzelnen Lehrvorträge verfolgen das Ziel, den Studierenden die Vielfalt der verschiedenen Forschungsansätze in einem interdisziplinären und internationalen Kontext zu reflektieren.

Lehrplan:

I. Diversität im islamischen Recht

1. Sitzung 02.10.2019: Meinungsverschiedenheit als Grundprinzip - Die Bedeutung von iḫtilāf al fuqahā in der Entwicklung des islamischen Rechts (Dr. Ghazaleh Faridzadeh, LL.M.)
2. Sitzung 09.10.2019: Das islamische Recht im System des islamischen Wissens (Prof. Mag. Dr. Rüdiger Lohlker)

II. Diversität in der Sprach-, Gesellschafts-, und Kulturerfahrung

3. Sitzung 16.10.2019: Dynamische Identität und Pluralitätsfähigkeit muslimischer Kinder (Prof. Dr. Ednan Aslan)
4. Sitzung 23.10.2019: Sprachliche Vielfalt in der islamischen Kulturgeschichte - Das Persische als Fallbeispiel (Prof. Dr. Bert Fragner)

III. Diversität in der Theologiegeschichte

5. Sitzung 30.10.2019: Frauenexegese in der islamischen Geschichte (Mag. Dr. Ranja Ebrahim)
6. Sitzung 06.11.2019: Pluralismus in Philosophie und kalām (Dipl.-Ing. Mag. Dr. Elvira Wakelnig)

IV. Diversität in der Glaubenslehre

7. Sitzung 15.11.2019: Islamisches Neudenken - Muslimische Intellektuelle und der Koran (Prof. Dr. Katajun Amirpur)
8. Sitzung 20.11.2019: Der alevitische Weg - Yol - zur Vervollkommnung (Prof. Mag. Dr. Handan Aksünger-Kizil)

V. Diversität in der politischen Theologie

9. Sitzung 27.11.2019: Befreiungstheologie und Islam - Analyse einer sozialen Bewegung antikapitalistischer Muslime in der Türkei (Dr. Evrim Ersan Akkilic)
10. Sitzung 04.12.2019: Säkularisierung und islamische Wiederbelebung auf dem Balkan (Minela Salkic Joldo, BA MA)

VI. Diversität und Toleranz

11. Sitzung 11.12.2019: Podiumsdiskussion „Diversität: Anlass zum Krieg oder Frieden?“

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftlichen Modulprüfung, die einen Teil der gesamten STEOP-Prüfungen ausmacht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Note für diesen Kurs besteht aus einer schriftlichen Modulprüfung, welche einen Teil der gesamten STEOP-Prüfungen ausmacht. Erst wenn Studierende alle Prüfungen der STEOP positiv bestanden haben, können sie weitere Lehrveranstaltungen und Prüfungen absolvieren.

Aktive Teilnahme wird mit Zusatzpunkten belohnt.

Für eine positive Note müssen als Minimum 50% der Punkte erreicht werden.

Erfolgreiches Bestehen der schriftlichen Prüfung gemäß folgendem Beurteilungsschema:
100 % - 87,00 % 1
86,99 % - 75,00 % 2
74,99 % - 63,00 % 3
62,99 % - 50,00 % 4
49,99 % - 0,00 % 5

Prüfungsstoff

Alle prüfungsrelevanten Materialien sowie weiterführende Literatur werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PM 01.1

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 13:31