Universität Wien FIND

140234 PS Proseminar Afrikanische Geschichte: Zwischen Dorf und Welt (2017S)

Afrikanische Staaten und Gesellschaften in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 16.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 23.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 30.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 06.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 27.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 04.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 11.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 18.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 01.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 08.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 22.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Donnerstag 29.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Afrikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts ist geprägt von einer zunehmenden Verflechtung globaler Prozesse und lokaler Dynamiken. Ziel des Seminars ist, einen Überblick über die Geschichte ab ca. 1950 zu erarbeiten und im Zuge der Erstellung einer eigenen Proseminararbeit eine historisierende Perspektive einzuüben. Inhaltliche Inputs werden für folgende Themen gegeben: 1) Dekolonisierung und Befreiungsbewegungen, 2) Sozialismen und Entwicklungspolitiken, 3) Jugend und Disziplinierung, 4) Mobilität und Bildungsmigration. Im Zentrum stehen dabei insbesondere Handlungsspielräume verschiedener Akteure und die Wechselwirkungen auf diversen räumlichen Ebenen ''zwischen Dorf und Welt''. Zusätzlich gibt es Übungen zum Umgang mit Fachtexten und Quellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Erstellung einer eigenen Proseminararbeit in mehreren Schritten: 1) Exzerpte zu Grundlagen- und themenspezifischen Texten, 2) Fragestellung + Kommentiertes Literaturverzeichnis, 3) Konzept inkl. Gliederung, 4) Präsentation/Diskussion der eigenen Fragestellung und Argumentation, 5) Abschlussarbeit im Umfang von 10 Seiten – Abgabe bis 31.7.2017

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle Teilleistungen müssen erbracht werden, um das Proseminar positiv abzuschließen. Für die Proseminararbeit gelten die Anforderungen an das wissenschaftliche Schreiben.

Prüfungsstoff

Impulsvorträge, Basistexte und themenspezifische Texte, Referate, Diskussion der Zwischenergebnisse

Literatur

Themenspezifische Literatur wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben.
Grundlegende Überblicksliteratur und Referenzwerke:
Birmingham, David (1995): The Decolonization of Africa. London: UCL Press
Cooper, Frederick (2002): Africa since 1940. The Past of the Present. Cambridge: Cambridge University Press
Falola, Toyin (2002): Key Events in African History. A Reference Guide. Westport: Greenwood Press
Mkandawire, Thandika (2013): Fifty Years of African Independence. Personal Reflections. Dar es Salaam: Mkuki na Nyota
Sonderegger, Arno/Grau, Ingeborg/Englert, Birgit (Hg.) (2011): Afrika im 20. Jahrhundert. Geschichte und Gesellschaft. Wien: Promedia

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PAG2

Letzte Änderung: Fr 07.07.2017 09:49