Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140267 UE P I - PR1 - PFA Grundlagen der Entwicklungsplanung (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Achtung mehrmalige Raumwechsel!

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 14.12. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Samstag 15.12. 10:00 - 13:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 11.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Samstag 12.01. 10:00 - 13:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 18.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 25.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Samstag 26.01. 10:00 - 13:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV umfasst eine grundsätzliche Einführung in Konzepte, Methoden und Instrumente einer prozessorientierten Gestaltung von Human Development, wie sie derzeit im Bereich der internationalen Zusammenarbeit speziell in Lateinamerika angewendet wird. Dabei sollen sowohl strukturelle Planungsinstrumente für Projektvorhaben als auch Reflexionen über sozio- und interkulturelle Aspekte im Rahmen der Projektarbeit dargelegt werden. Anhand von konkreten Projektbeispielen sollen die Planbarkeit von Projektvorhaben, ihre Dynamik und der Projektalltag näher gebracht und diskutiert werden.
Spezielle Schwerpunkte der LV sind: Bildung und Sozialprojekte in Zentralamerika (Nicaragua und Guatemala) sowie basisorientierte Projektbeispiele anderer Regionen, thematisch wird insbesondere auf Frauenrechte und Gender Equality, kulturelle, kommunikative und ideologische Aspekte der Projektarbeit eingegangen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Benotet werden die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen und die Mitarbeit. Weiters werden Gruppen gebildet, die jeweils eine Präsentation zu ihrem Referatsthema erarbeiten, in der LV präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Präsentation wird von einer schriftlichen Arbeit der Gruppe im Umfang von 10-15 Seiten ergänzt und am Ende der LV schriftlich abgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die LV vermittelt den Studierenden Grundkenntnisse (basics) für das Verstehen, die Planung, Implementierung und die laufende Überprüfung von Planungsabläufen in Projektvorhaben. Weiters sollen die Erfassung des Umfelds, das Monitoring und die Evaluierung (assessment) von Ergebnissen und ihre Umsetzbarkeit (feasibility) vermittelt werden sowie die Querschnittsthemen Umwelt- Kultur- und Sozialverträglichkeit, Gender Equality, Kommunikation- und Konfliktprävention berücksichtigt und auf ihre Relevanz im Projektverlauf hin überprüft werden.

Prüfungsstoff

Die LV umfasst sowohl Elemente einer Vorlesung, was die Vermittlung von Grundkenntnissen der Projektplanung betrifft, hat als Schwerpunkt jedoch die Darstellung von praktischen Beispielen der Projektarbeit. Die LV-Leiterin und GastreferentInnen stellen Art, Konzeption, Ablauf und Ergebnisse von Entwicklungsplänen, -programmen und -projekten sowie reale Fallbeispiele vor, die in der LV diskutiert werden. Ein genauer Plan dazu wird beim ersten LV-Termin vorgestellt.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PR1, PFA, P I

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51