Universität Wien FIND

140313 VO+UE Swahili: Grammatik 2 / Kiswahili: Sarufi 2 (2017S)

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 06.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 08.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 15.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 20.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 22.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 27.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 29.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 03.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 05.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 24.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 26.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 03.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 08.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 10.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 15.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 17.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 22.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 24.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 29.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 31.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 07.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 12.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 14.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 19.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 21.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Montag 26.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Mittwoch 28.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Aufbauend auf dem Wintersemester Erarbeitung der elementaren grammatischen Regeln (Nominalklassensystem, Konkordanz, Modus verbale Ableitung (Applikativ, Passiv, Kausativ, Resultativ, Kommutativ, etc.) und allgemeines Wissen zur Pragmatik.
Inhalte: In diesem zweiten Semester des Grundkurses werden Fragesätze, weitere Nominalklassen (insbesondere die Ortsklassen), Modalität (wie Imperativ, Subjunktiv, Konditionalsätze) und die Nominal- und Verbderivation behandelt. Nach den ersten beiden Semestern haben die Studierenden sämtliche grammatischen Themen anhand von Input aber auch Übungen dazu kennengelernt.
Hintergrundinfo: Swahili wird heute in mehreren ostafrikanischen Ländern von schätzungsweise 90 Mio. Menschen gesprochen. Die meisten Sprecher/innen finden sich in Tansania und Kenia, wo die Sprache Anerkennung als Nationalsprache bzw. offizielle Landessprache genießt und sich gegenüber der ehemaligen Kolonialsprache Englisch und zahlreichen anderen einheimischen Sprachen als Verständigungsmittel durchgesetzt hat. Swahili hat sich im Verlauf des letzten zweihundert Jahre aus dem Ursprungsgebiet an der ostafrikanischen Küste (südliches Somalia bis nördliches Mozambique) in Richtung Westen bis in die Demokratische Republik Kongo verbreitet.
Methoden: Input durch LV-Leiterin, Gruppenarbeiten, selbstständiges Arbeiten, vertiefendes Erarbeiten grammatikalischer Regeln anhand von Textbeispielen, Übungsbeispiele, Hausarbeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Teilnahme an den LV-Einheiten
aktive Mitarbeit
Hausaufgaben
schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die schriftliche Abfassung von zwei schriftlichen Teilprüfungen gemäss den Vorgaben der LV-Leitung. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. In der Beurteilung zählen die zwei Teilaufgaben je 50%.

Prüfungsstoff

In der LV vermittelte Inhalte, Skripten und Materialien

Literatur

Unterlagen (Für WiSe und SoSe, erhältlich bei Facultas am Campus):
Maral-Hanak, Irmtraut. 2009. Kiswahili chaKisasa - Grundkurs Swahili. Wien: Facultas.
Maral-Hanak, Irmtraut. 2003. Swahili-Grundvokabular. Wien: Facultas.
Schicho, Walter. 2003. Sarufi (Grammatik). Wien: Facultas.
Waldburger, Daniela. 2016. Ergänzungsmaterialien zum Swahili Grundkurs. Wien: Facultas.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SB1A

Letzte Änderung: Fr 07.07.2017 09:49