Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

140367 UE MM2 - T1 Methoden der qualitativen Sozialforschung (2013W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Bitte vor der ersten Einheit lesen!
Literatur zur Vorbereitung (in Moodle verfügbar):
Creswell, J. W. (2013). Qualitative Inquiry and Research Design. Choosing Among Five Approaches. London, SAGE Publications. DARAUS: Kapitel 3 'Designing a Qualitative Study'.
Die übrige Literatur in der LV wird primär Deutsch sein.

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 17.10. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Donnerstag 31.10. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Donnerstag 14.11. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Donnerstag 28.11. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Donnerstag 12.12. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Donnerstag 09.01. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Donnerstag 23.01. 15:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung gliedert sich inhaltlich in drei Teile: Methodenwahl, Datensammlung und Datenauswertung, und die jeweils damit verbundenen Fragen, Probleme, Entscheidungen. Im Rahmen der Übung erhalten die Studierenden einen Einblick in die wissenschaftliche Forschungspraxis und wenden selbstständig qualitative Methoden an. Zu den behandelten Erhebungsmethoden zählen Interviews, Fokusgruppen, teilnehmende Beobachtung und Artefakt-/Dokumentenanalyse. Ein gesellschaftspolitisch und entwicklungsforschungs-relevantes Thema (z.B. Migration) soll der Übung einen anwendungsbezogenen Rahmen geben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungsüberprüfung setzt sich zusammen aus (1) Anwesenheit (2) Mitarbeit bzw. Realisierung der vorgesehenen Übungen (3) Lesen der Pflichtlektüre (4) laufende schriftliche Dokumentation des Forschungsprozesses (ca. 1/2 Seite pro Einheit).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Übung ermöglicht den Studierenden die praktische Anwendung ihrer wissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. Im Rahmen der Lehrveranstaltung lernen sie einerseits, welche Methode(n) sich für eine bestimmte Forschungsfrage eigne(n) (Korrespondenz von Zielsetzung und Erkenntnisinteresse) und andererseits wie qualitatives Datenmaterial generiert und ausgewertet werden kann (Erhebungs- und Analysemethoden). Auf der Basis der vermittelten bzw. wiederholten wissenschaftstheoretischen Grundlagen haben die Studierenden die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden. Auch auftrende Schwierigkeiten und Fragestellungen werden in der LV diskutiert.

Prüfungsstoff

Jede Einheit beinhaltet ein einleitendes Input zum jeweiligen Thema begonnen und wird von ein bis zwei Texten sozialwissenschaftlich-methodologischer Literatur begleitet. Die Übung findet zweiwöchentlich (geblockt) statt, damit die Studierenden zwischen den Einheiten Zeit haben, um die praktischen Übungen durchzuführen.
(a) Zu zweit bzw. zu dritt sollen die Studierenden zum generellen Thema (z.B. Migration) eine Fragestellung finden, für die sie mindestens zwei geeignete Methoden wählen. Die Entscheidung soll anschließend schriftlich begründet werden.
(b) Unter Anleitung erhalten die Studierenden im Laufe des Semesters die Möglichkeit, z.B. in kleinen Gruppen einen Interview-Leitfaden zu entwickeln und zu testen, eine Fokusgruppe oder teilnehmende Beobachtung und eine Artefakt-/Dokumentenanalyse durchzuführen. Wesentlich ist dabei, dass der gesamte Prozess (inkl. Fragen, Schwierigkeiten und Herausforderung) schriftlich dokumentiert und reflektiert sowie im Rahmen der Lehrveranstaltung diskutiert wird (inkl. Lösungsansätze).
(c) Der dritte Teil der Übung befasst sich mit der Analyse und Interpretation generierter/gesammelter Daten. Hier werden unterschiedliche Analysemethoden und -ansätze (Inhaltsanalyse, Diskursanalyse, interpretative Sozialforschung, etc.) vorgestellt.

Literatur

Bitte vor der ersten Einheit lesen!
Literatur zur Vorbereitung (in Moodle verfügbar):
Creswell, J. W. (2013). Qualitative Inquiry and Research Design. Choosing Among Five Approaches. London, SAGE Publications. DARAUS: Kapitel 3 'Designing a Qualitative Study'.
Die übrige Literatur in der LV wird primär Deutsch sein.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MM2, T1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35