Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140395 VO+UE VM8 - Post 2015 Agenda: the show must go on (2015S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Für Juni ist ein Blocktermin geplant

Donnerstag 05.03. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 19.03. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 26.03. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 16.04. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 23.04. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 30.04. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 07.05. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 21.05. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 28.05. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 11.06. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 18.06. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 25.06. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Den StudentInnen sollen die Grundlagen der „Neuen Entwicklungsarchitektur“ vermittelt werden, die den rezenten Diskurs über die Wirksamkeit von Entwicklung sowie den Diskurs über die Neuordnung der Entwicklungsarchitektur nach 2015 prägen. Dabei sollen einerseits verschiedene Akteure (OECD/DAC, UN, EU, Neue Geber, DAC Geber, IFIs, Partnerländer) sowie deren im internationalen Diskurs zugeschriebenen Rollen aus einer historisch –politischen Perspektive analysiert und diskutiert werden. Ein wichtiger Teil ist ebenso auch dem Prozess der Post 2015 Agenda gewidmet, damit die Studierenden die Komplexität des Prozesses einschätzen können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit, Vorbereitung und Präsentation mindestens eines Diskussionsbeitrages, kurze Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Kurs soll den StudentInnen ermöglichen, die historischen und politischen Rahmenbedingungen und Fundamente der „Neuen Aid Architektur“ kritisch einschätzen und bewerten zu können. Damit sollen die StudentInnen befähigt werden, den derzeit laufenden Diskurs über die entwicklungspolitische Neuorientierung nach 2015 besser einordnen zu können und - darauf aufbauend – die Möglichkeiten für konkrete Veränderungen zu benennen.

Prüfungsstoff

Einleitend wird ein Überblick über die Entwicklung der Aid Architektur seit 1960 gegeben und im Anschluss daran werden auf Basis von aktuellen Dokumenten zu internationalen Konferenzen als auch anhand von Working Papers und Zeitschriftenbeiträgen - vorwiegend in englischer Sprache - einzelne Aspekte von den Studierenden vorbereitet, in den Kursen präsentiert und gemeinsam diskutiert.

Literatur

Wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

VM8

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35