Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

142396 PS Kunst und Kultur im Himalaya (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 22 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 19.03. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 26.03. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 02.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 23.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 30.04. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 07.05. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 14.05. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 28.05. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 04.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 18.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Donnerstag 25.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Ziel der Lehrveranstaltung ist eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeit durch die eigenständige Bearbeitung und Präsentation eines kunst- und kulturhistorischen Themas, sowie durch die kritische Analyse der relevanten Literatur. Gefördert werden soll weiters vernetztes Denken sowie digitale Kompetenzen im Umgang mit wissenschaftlichen Information im Internet.

Inhalt: Das Proseminar soll einen profunden Überblick in die Kunst und Kultur des tibetischen Hochlands und des indischen Himalayagebiets bieten.
Das Spektrum der Themen, die wir gemeinsam diskutieren und bearbeiten werden, reicht von den Anfängen des Buddhismus und der Errichtung bedeutender Klosteranlagen in Zentraltibet, über die zweite Verbreitungswelle des Buddhismus in Westtibet, bis zu den künstlerischen Aktivitäten in Nepal und im östlichen Himalaya.

Methode: Anhand ausgewählter Beispiele zu Malerei, Skulptur, Architektur und Ritualen werden künstlerische Entwicklungen, Besonder- und Eigenheiten diskutiert. Begleitend wird eine digitale Lehrplattform zur Verfügung gestellt, die dem Austausch von Information dient und die Möglichkeit bietet die ausgewählten Themen zu bearbeiten und zu kommentieren. Die Lehrplattform wird offen und frei zugänglich geführt - die Teilnehmer*innen sind angehalten, Einträge und Diskussionbeiträge beizusteuern.

Sprache: deutsch; gute Englischkenntnisse sind aber für das Studium der Fachliteratur empfehlenswert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheitspflicht und aktive Mitarbeit, regelmäßige Einträge und Bearbeitung/Kommentare von/zu Einträgen und Bildmaterial auf der die LV begleitenden offenen Lehrplattform, 20-minütiges mündliches Referat, Handout, Konzept zur schriftlichen Arbeit, schriftliche Fallstudie (15000 - 20000 Zeichen), die auf der Lehrplattform veröffentlich werden soll.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die regelmäßige Anwesenheit im Proseminar (nicht mehr als 2 Fehlstunden) sind Grundvoraussetzung für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung, ebenso wie die Erbringung aller oben genannten Teilleistungen. Die schriftliche Leistungen fließen zu 60%, das Referat zu 25%, Mitarbeit zu 15% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA14

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20