Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

143116 VO Phonetische und phonologische Eigenschaften afrikanischer Sprachen (2022W)

VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 9 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 05.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 12.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 19.10. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 09.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 16.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 23.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 30.11. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 07.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 14.12. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 11.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 18.01. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Kenntnisse allgemeiner Grundlagen und Grundbegriffe der Phonologie/Tonologie und deren Anwendung auf afrikanische Sprachen
Inhalte: Phonologie und Tonolgie sind Teilgebiete der Sprachwissenschaft und stellen zusammen mit der Phonetik die Lautlehre dar. Während die Phonetik eher konkreten Eigenschaften der Sprachlaute untersucht ihre akustische Beschaffenheit, Artikulation und Wahrnehmung betrachtet die Phonologie die Laute in abstrakterer Weise, d.h. sie beschäftigt sich mit der Funktion der Laute für das Sprachsystem einer einzelnen Sprache und stellt somit einen Teilbereich der Grammatik dar. Zu den Aufgabengebieten der Phonologie gehört das Ermitteln von so genannten distinktiven Merkmalen, Phoneminventaren, Silbenstrukturen, phonologischer Prozesse, tonale Strukturen und Regeln unterschiedlicher Sprachen. In der Lehrveranstaltung werden die Grundlagen der Phonetik, Phonologie und Tonologie dargestellt und anhand von Beispielen aus afrikanischen Sprachen diskutiert. Themenbereich, die besprochen werden, sind u.a. phonetische und phonologische Grundlagen, phonologische Systeme und Prozesse, distinktive Merkmale, Autosegmentale Phonologie, Silbenphonologie.
Methoden: Vortrag; Diskussion von ausgewählten Texten und Übungen anhand von Beispielen aus afrikanischen Sprachen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Teilnahme an der schriftlichen Prüfung
Beurteilungsmaßstab: schriftliche Prüfung (100%)

Prüfungsstoff

Inhalte der in der Lehrveranstaltung vorgetragenen Themen

Literatur

wird im Rahmen der Lehrveranstaltung bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

ÜAS 1/1, ÜAS 1/2, ÜAS 2/1, ÜAS 2/2, EC-647

Letzte Änderung: Mo 03.10.2022 11:30