Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests ab 21.4.2021 finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

144035 VU Islamische Philosophie (falsafa) (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 14.10. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 21.10. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 28.10. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 04.11. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 11.11. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 18.11. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 25.11. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 02.12. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 09.12. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 16.12. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 13.01. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 20.01. 08:00 - 09:30 Digital
Mittwoch 27.01. 08:00 - 09:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung mit Übung (VU) zielt darauf ab, in die Geschichte der islamischen Philosophie einzuführen um damit Studierenden einen selektiven Überblick über die bedeutsamen Schulen und Konzepte des philosophischen Denkens in der islamischen Welt zu verschaffen. Dabei geht es zunächst um die Frage, was eigentlich mit ‚islamischer Philosophie‘ gemeint ist. Darauf aufbauend werden die historische Entstehung und Entwicklung der Philosophie in der islamischen Welt von den Anfängen bis zur Gegenwart näher untersucht. Die Vorlesung wird in einer systematischen und kritischen Weise die wichtigsten Schulen der islamischen Philosophie und die Themen in Betracht ziehen, um deren Aufklärung sich die jeweiligen Schulen in ihrem Denkrahmen bemüht haben. Bei der Themenauswahl wird besonders darauf geachtet, historische und zeitgenössische Konzepte zu kombinieren, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, zwischen den über Jahrhunderte entwickelten philosophischen Ideen und aktuellen Themen und Diskussionen einen Zusammenhang herzustellen.
Die gesamte Lehrveranstaltung wird digital abgehalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle für diese prüfungsimmanente VÜ setzt sich zusammen aus:
- regelmäßige und aktive Teilnahme an den Online-Sitzungen sowie Diskussionsbereitschaft (20%)
- regelmäßige Abgabe der schriftlichen Übungen zu den zu lesenden Texten (30%)
- mündliche Online-Präsentation (20%)
- Abschlussprüfung in Form eines kurzen Essays [ca. 1500-2000 Wörter als eine 48-stündige Hausarbeit] (30%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- In allen vier Kategorien muss die Beurteilung positiv sein, um die Lehrveranstaltung erfolgreich zu absolvieren.
- Insgesamt werden vier Übungsaufgaben über das Semester verteilt; mindestens 50% der Punkte müssen erreicht werden, um den Übungsteil positiv abzuschließen.
- Dieser Kurs verwendet Turnitin. Mit der Anmeldung zum Kurs stimmen Sie der Plagiatsprüfung der eingereichten Inhalte zu.
- Die Online-Teilnahme in der ersten Sitzung am 07.10.2020 ist verpflichtend.

Prüfungsstoff

Alle prüfungsrelevanten Materialien, Textauszüge sowie weiterführende Literatur werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PM 07

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:09