Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

144039 SE Mystik und Diversität im Islam (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Donnerstag 15.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Donnerstag 22.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Donnerstag 29.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Donnerstag 05.11. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 12.11. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 19.11. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 26.11. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 03.12. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 10.12. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 17.12. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 07.01. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 14.01. 13:15 - 14:45 Digital
Donnerstag 21.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Geschichte des Islams ist von einer unüberschaubaren Vielfalt geprägt, die sich über die Jahrhunderte immer weiter auffächerte. Eine wichtige Rolle kam hierbei mystischen Gruppen zu, die die religiöse Landschaft der Islamischen Welt maßgeblich mitprägten und in sich ebenfalls sehr divergent und vielgestaltig waren und noch sind. Die Vorlesung wird Ausschnitte dieser Vielfalt mystischer Gruppen in der Geschichte des Islams, mit einem Schwerpunkt auf türkisch- sowie persischsprachige Regionen, diskutieren. Dabei werden einflussreichere sowie marginale Gruppen aufgegriffen und zugleich nicht-muslimische Mystik-Bewegungen, die in der Islamischen Welt verbreitet waren, ebenfalls berücksichtigt. Darüber hinaus wird die Vorlesung den gegenseitigen Austausch zwischen den einzelnen Gruppen thematisieren.
Die Vorlesung richtet sich sowohl an Studierende des Zweiges "Alevitisch-Theologische Studien" als auch an Studierende der "Islamisch-Theologischen Studien".

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PM 07.2, APM 13

Letzte Änderung: Mo 07.12.2020 11:28