Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

150009 VO+UE VO+UE Ringveranstaltung: Geschichte Ostasiens 1600-1900 (2011S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.03. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 10.03. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 17.03. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 24.03. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 31.03. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 07.04. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 14.04. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 05.05. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 12.05. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 19.05. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 26.05. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 09.06. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 16.06. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Donnerstag 30.06. 12:00 - 13:30 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es handelt sich um eine Ringvorlesung, zu jedem Termin wird es also eine/n andere/n ReferentIn geben. Das übergreifende Thema ist die Region Ostasien, und zwar hier vor allem definiert als China, Japan und Korea. Dies schließt Bezüge zu anderen Ländern jedoch nicht aus. Der betrachtete Zeitrahmen umfasst grob die Jahre 1600-1900, wobei wir vor allem in der Kategorie historischer Prozesse denken, diese Jahresangaben somit eher als Richtwerte zu verstehen sind.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Prüfung in multiple-choice Form am letzten Termin im Semester, also am 25.06.2009 um 13:30 im Hörsaal C2. Grundlage für die Prüfung sind: (1) das Buch zur Vorlesung, und (2) die Aufsätze auf der E-Learning Plattform. Der Besuch der Vorträge wird ausdrücklich empfohlen. Weitere Einzelheiten werden im Verlauf der Vorlesung bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden lernen zunächst, was Geschichtsforschung als Wissenschaft zum Inhalt hat, und machen sich mit Grundelementen der entsprechenden Methodik vertraut. Sie verstehen auf dieser Grundlage, wie sich die Region in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Ethik, Religion, Kultur und Sprache im angegebenen Zeitraum entwickelt hat. Dabei wird besonderer Wert auf Interaktion innerhalb der Region gelegt, nicht auf die einzelnen Länderfälle.

Prüfungsstoff

Da es sich um eine Vorlesung handelt, wird das Wissen in Form von Frontalvorträgen vermittelt, in deren Anschluss es aber jeweils die Möglichkeit zu Fragen an die Vortragenden gibt. Die mesietn Vorträge werden auf Deutsch, einzelne auch auf Englisch gehalten.

Literatur

Sepp Linhart und Susanne Weigelin-Schwiedrzik (Hg., 2004): Ostasien 1600-1900. Geschichte und Gesellschaft, Wien: Promedia

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WM4a, GG 110 (Alte chinesische Geschichte), EC

Letzte Änderung: Do 29.10.2020 00:22