Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

150127 SE DissertantInnenkolloquium (2020W)

4.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

DO 10:15-11:45, Besprechungszimmer der Japanologie (1. Stock),
Beginn: 15.10.
Weitere Termine: 29.10., 12. + 26.11., 10.12.2020, 7. + 21.1.2021.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Die Teilnehmer*innen sollen durch Feedback (von der Lehrenden und den Peers) und den Austausch untereinander Hilfestellung bei den diversen Problemen bekommen, die beim Abfassen einer Dissertation auftauchen. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer*innen einen Überblick über den Wissenschaftsbetrieb (im deutschsprachigen, englischsprachigen und japanischsprachigen Raum) gewinnen, um sich bis zum Abschluss des Doktorats bestmöglich als Nachwuchswissenschaftler*innen positionieren zu können. Besonderer Wert wird außerdem auf das Verfeinern von Präsentationstechniken gelegt.

Inhalte: Präsentation und Diskussion der Doktoratsarbeit sowie Besprechung diverser Themen und Fragen, die für DoktorandInnen im Sinne ihrer Positionierung im Wissenschaftsbetrieb relevant sind (u.a.: Thematisierung von Publikationsstrategien, Überblick über einschlägige Fachkonferenzen, Üben von Vorträgen, Informationen über berufliche Zukunftsperspektiven etc.).

Methode: Interaktiv. Präsentationen der LV-Teilnehmer*innen (zum Konzept der Arbeit, Fortschritten, methodischen / theoretischen Problemen etc.) mit anschließenden gemeinsamen Diskussionen, ev. Probevorträge mit Feedback und Fragen durch ein Test-Publikum, gemeinsame Textlektüre, Besprechung von Fragen rund um das Doktorat, den japanologischen Wissenschaftsbetrieb und dessen Infrastruktur.

Modus: Nach Möglichkeit soll das Kolloquium als Präsenz-LV abgehalten werden. Sollte es zu einer Verschärfung der pandemischen Lage kommen, wird die LV online (synchron, per Videokonferenz) durchgeführt.

Update vom 3.11.2020: Aufgrund der neuen, Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen wird das DissertantInnenkolloquium nunmehr online (synchron) durchgeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In die Bewertung der LV gehen folgende Teilleistungen ein:
Präsentation von Teilaspekten der Doktoratsarbeit
Aktive Beteiligung am Kursgeschehen
Abgabe eines Konzeptpapiers bzw. Fortschrittberichts (s.u.) am Semesterende.

Plagiatsnotiz
Mit Ihrer Anmeldung zu der Lehrveranstaltung erklären Sie, alle Leistungen eigenständig zu erbringen und alle Quellen und Hilfsmittel, die Sie benutzen, durch Zitieren/Belegen kenntlich zu machen.
Beachten Sie unbedingt IMMER: Das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Quellenangaben (= Zitieren), verstößt gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens und gilt als geistiger Diebstahl, der auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann. Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen Arbeiten von kleinen Hausübungen bis zu Masterarbeit oder Dissertation und Referate, die an der Universität Wien eingereicht bzw. gehalten werden.
Wird ein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung; im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk "unerlaubte Hilfsmittel" auf.
Nähere Informationen sind der Webseite des Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen: https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/sicherung-der-guten-wissenschaftlichen-praxis/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Eine positive Beurteilung setzet die regelmäßige Anwesenheit (physisch oder online) in mindestens 80% der Einheiten voraus.

Weitere Mindestanforderungen und Gewichtung der Teilleistungen:
aktive Mitarbeit / Beteiligung am Kursgeschehen: 20%
Präsentation: 60%
Konzeptpapier (bei erstmaligem Besuch) oder Fortschrittsbericht (bei fortgeschrittener Arbeit): 20%

Prüfungsstoff

Inhalte der Präsentation und der Diskussionen, Theorien und Methoden der kulturwissenschaftlich ausgerichteten Japanforschung

Literatur

Wird je nach thematischer Ausrichtung der Doktoratsarbeiten und den von den Teilnehmer*innen geäußerten konkreten Bedürfnissen in der LV und auf Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 03.11.2020 21:09