Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

150151 SE Kulturwissenschaftliches Seminar (2020W)

"Shisha no koe" - wie und wozu die Toten in der japanischen Literatur eine Stimmen bekommen

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Nach Möglichkeit soll das Seminar als Präsenz-LV abgehalten werden. Sollte es zu einer Verschärfung der pandemischen Lage kommen, wird die LV online (synchron, per Videokonferenz) durchgeführt.

Update vom 3.11.2020: Aufgrund der neuen, Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen wird das Masterseminar nunmehr online (synchron) durchgeführt.

Dienstag 06.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 13.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 20.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 27.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 03.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 10.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 17.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 24.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 01.12. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 12.01. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 19.01. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Dienstag 26.01. 12:15 - 13:45 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Befähigung zur selbstständigen Abfassung einer wissenschaftlichen Arbeit (ca. 20 bis 30 Textseiten) zu einem klar abgegrenzten Thema unter Zuhilfenahme geeigneter, auch japanischsprachiger Quellen. Die Teilnehmer*innen sollen das bisher erlernte Wissen über das wissenschaftliche Arbeiten in der Japanologie eigenständig anwenden, die für ihr Thema relevante Literatur recherchieren und auf dieser Basis eine eigene, methodisch reflektierte Untersuchung (hier: eines literarischen Textes) durchführen.

Inhalte: Gemeinsame Lektüre und Besprechung von literarischen Texten, die u.a. die Schlacht von Okinawa, die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki und die Dreifachkatastrophe vom 11. März 2011 behandeln und dabei versuchen, den (verstorbenen) Opfern dieser Katastrophen eine Stimme zu verleihen. Parallel dazu wird japanischsprachige Sekundärliteratur gelesen und diskutiert, die dieses Phänomen - den literarischen Diskurs um die "Stimmen der Toten" - reflektiert. Besonders zu diskutieren wird die Frage sein, welche Effekte es hat, wenn die Handlung aus der Perspektive einer verstorbenen Figur erzählt wird.

Auf den im Seminar erarbeiteten Grundlagen entwickeln die Teilnehmer*innen dann ihre eigenen, individuellen Projekte, die sie in der Seminararbeit schriftlich ausarbeiten.

Methoden: Interaktiv. Einführung in die jeweiligen Teilaspekte des Seminarthemas durch die LV-Leiterin. Individuelle Vorbereitung und anschließende, gemeinsame Besprechung von themenrelevanter Forschungsliteratur und literarischen Werken, teilweise auch in Form von Gruppenarbeiten im Seminar; alle Seminarteilnehmer*innen präsentieren außerdem jeweils einen Teilaspekt der Themen, die in den einzelnen Seminareinheiten behandelt werden. Absprache der Präsentation (Fragestellung, Struktur, Literaturbasis) mit der LV-Leiterin spätestens eine Woche vor dem Präsentationstermin (persönlich in der Sprechstunde oder online per "Big Blue Button").

Modus: Nach Möglichkeit soll das Seminar als Präsenz-LV abgehalten werden. Sollte es zu einer Verschärfung der pandemischen Lage kommen, wird die LV online (synchron, per Videokonferenz) durchgeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In die Bewertung fließen folgende Teilleistungen ein:
- aktive Mitarbeit (Vorbereitung der zu lesenden Texte, Beteiligung an den Diskussionen)
- Präsentation (mündlich oder schriftlich, in Absprache mit der LV-Leitung) zu einem Teilaspekt des Seminarthemas
- Seminararbeit (20-30 Textseiten)

PLAGIATSNOTIZ:
Mit Ihrer Anmeldung zu der Lehrveranstaltung erklären Sie, alle Leistungen eigenständig zu erbringen und alle Quellen und Hilfsmittel, die Sie benutzen, durch Zitieren/Belegen kenntlich zu machen.
Beachten Sie unbedingt IMMER: Das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Quellenangaben (= Zitate), verstößt gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens.
Wird ein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung; im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk "unerlaubte Hilfsmittel" auf, darüber hinaus kann es auch strafrechtliche Konsequenzen haben.
Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen Arbeiten, die an der Universität Wien eingereicht (bzw. gehalten) werden, von kleinen Hausübungen und Referaten bis zu Masterarbeit/Dissertation und Defensio.
Nähere Informationen sind der Webseite des Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen:
https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/sicherung-der-guten-wissenschaftlichen-praxis/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit (physisch oder online) in mindestens 80% der Einheiten

- Aktive Beteiligung am Kursgeschehen (20%)
- Präsentation (20%)
- Positiv benotete schriftliche Arbeit (60%)

Im Fall, dass das Seminar aufgrund der pandemischen Lage online per Videokonferenz durchgeführt werden muss, wird von den Teilnehmer*innen erwartet, dass diese an der LV aktiv mit Kamera und Mikrofon teilnehmen können.

Prüfungsstoff

Zum Rahmenthema des Seminars passendes, selbst gewähltes Thema, zu dem eine Seminararbeit unter Zuhilfenahme geeigneter (auch japanischsprachiger) Quellen abzufassen ist.

Literatur

Grundlagentexte:
Komori Yoichi (2014): Shisha no koe seija no kotoba: bungaku de tou genpatsu no nihon. Tôkyô: Shin-nihon Shuppansha.

Medoruma Shun (2005): Okinawa 'sengo' zero-nen. Tôkyô: NHK Shuppan.

o.A. (1965): Shôwa sensô bungaku zenshû 15 'Shisha no koe'. Tôkyô: Shûeisha.

Tsuboi Hideto, Steffi Richter und Martin Roth (Hg.) (2019). Sekai no naka no posuto 3.11 - Yôroppa to nihon no taiwa. Tôkyô: Shinyôsha.

Weitere Literatur wird während der Lehrveranstaltung und auf Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

altes Curriculum MA: M6 (M7)
neues Curriculum MA: M3b, M5

Letzte Änderung: Di 03.11.2020 21:09