Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

150191 SE Die koreanischen Minjung-Gemeinden im politischen, sozialen und ökonomischen Kontext (2009W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Koreanisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 14.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 21.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 28.10. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 04.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 11.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 18.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 25.11. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 02.12. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 09.12. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 16.12. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 13.01. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 20.01. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Mittwoch 27.01. 12:15 - 13:45 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die im Namen der Modernisierung durchgeführte Wirtschaftspolitik führte zur Konzentration von Macht und Reichtum in den Händen einiger weniger und zur Verarmung der unterdrückten Mehrheit der Bevölkerung (Minjung). In welchen Sinn stellt sich das Minjung als Subjekt der Geschichte dar? Wie arbeiten die Minjung-Gemeinden zusammen? Wichtig ist die Opferbereitschaft der Leute. So besteht eine Minjung-Gemeinde, die sich in einem ärmlichen Quartier von Seoul insbesondere um die Anliegen der Gastarbeiter und der Arbeitslosen kümmert aus einer kleinen Gruppe aktiver Menschen, die sich in einer kleinen "Hauskirche" versammeln. In diesem Kontext ist die Minjung-Bewegung, die eine Bewegung gegen wirtschaftliche Ausbeutung und politische Unterdrückung ist, zutiefst in der koreanischen Geschichte verwurzelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung von Grundkenntnissen über die Minjung-Gemeinden, die ein Zentrum des Widerstands die protestantischen Minjung-Gemeinden in den Armen- und Arbeitervierteln waren. Intellektuelle und Studenten solidarisierten sich mit den Arbeitern und Armen (dem Minjung), gingen in diese Gemeinden und kämpften mit ihnen gegen die Regierung und Unternehmen für strukturelle Reformen und ein Ende der politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Ungerechtigkeiten; Vermittlung von Grundkenntnissen über die Geschichte der Minjung-Gemeinden, die nicht an Schreibtischen, sondern in Gefängniszellen und Armenvierteln, im ¿Minjung¿, dem leidenden, verfolgten, verachteten Volk. Und Diskussion über die Frage nach die hauptsächliche Prinzipien der Bildung der Minjung-Gemeinde.

Prüfungsstoff

Vortrag, Analyse von Texten zur Thematik in deutscher Übersetzung, Diskussuion. In Diskussionen sollen gängige Thesen hinterfragt werden. Koreanisch-kenntnisse wird vorausgesetzt.

Fragen: Wie arbeiten die Minjung-Gemeinden heute zusammen und wie können wir das Wort Minjung, Wiederstand, leidvolle Erfahrung, großes Engagement jedes Gemeindegliedes im Kontext Europas verstehen.

Literatur

1) Ahn Byung-Mu, Draussen vor dem Tor, Kirche und Minjung in Korea, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1996. 2) Carsten Wippermann, Zwischen den Kulturen - das Christentum in Südkorea, Münster: LIT VERLAG DR WILHELM HOPF, 2000. 3) Hyun-Beom Choi, Die Politische Ethik der protestantischen Theologie im 20. Jahrhundert: Karl Barth, Barmen und die koreanische evangelische Kirche, Münster: LIT VERLAG DR WILHELM HOPF 2003. 4) Yong-Hun Jo, Entwicklungspolitik und Kirche in Südkorea, Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann, 2001.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

KMA M2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35