Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160007 SE LIVE und open-air. Festivalisierung, Repräsentation und Politik bei Musik- und Tanzfestivals (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update (21.11.2021):
Der Temin am 23.11.2021 wird online via Videokonferenztool stattfinden. Der Link findet sich auf der Moodle-Plattform.

Während des Semesters, zwischen Oktober und Dezember, findet die Lehrveranstaltung zweiwöchentlich statt und endet in einer gemeinsamen Konferenz mit den Studierenden der Übung “Afterparty. Reflexion, Methoden und Analyse einer ethnographischen Forschung bei Festivals in Wien” Ende Jänner 2022. Dort werden die Teilnehmenden die Prozesse, Auseinandersetzungen und Ergebnisse des Semesters in Form eines vorgetragenen Papers präsentieren. Die Organisation des Symposiums ist Teil der Lehrveranstaltung.

Dienstag 12.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Dienstag 09.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Dienstag 23.11. 13:15 - 16:30 Digital
Dienstag 07.12. 13:15 - 16:30 Digital
Freitag 28.01. 15:00 - 20:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Samstag 29.01. 10:00 - 18:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das gemeinschaftliche, leiblich-körperliche Erleben von kultureller Praxis scheint DER universelle Aspekt zu sein, der Festivals so attraktiv macht. Kaum ein anderer Kontext bietet die Möglichkeit, so viel unterschiedliche Musik und tänzerische Praxis "live" innerhalb kürzester Zeit zu erleben und damit visuelle, auditive, körperliche und soziale Verbindungen herzustellen. Die Festivalisierung von Musik- und Tanzevents bildet daher mittlerweile einen wichtigen Faktor in Wirtschaft, Tourismus, Politik sowie in urbaner und ruraler Entwicklung und wirft verstärkt Fragen von Nachhaltigkeit und Machtverhältnissen auf. In diesem Seminar geht es darum, einen Einblick in die Themenfelder der musik-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Festivalforschung zu bekommen, welche sich mit Aspekten wie Liveness, Repräsentation, Intersektionalität und Kolonialität sowie mit Begriffen wie “World Music” und “Genre-fication” beschäftigen.
Während des Semesters werden wir uns diese Themen durch das Lesen und gemeinsame Diskutieren von Grundlagen- und Vertiefungstexten sowie durch die schriftliche Auseinandersetzung mit den Inhalten durch verschiedene wissenschaftliche Textsorten erarbeiten. Neben den Grundlagentexten setzen sich alle Studierenden mit einem ausgewählten Thema vertiefend auseinander, zu dem sie eine eigene wissenschaftliche Fragestellungen entwickeln, deren Ausarbeitung sie in der selbstorganisierten Studierendenkonferenz präsentieren.
Die Seminararbeit wird ein Ergebnis aus dem Prozess des Semesters sein. Sie kann sich kumulativ aus den Textreflexionen und -zusammenfassungen und der schriftlichen Ausarbeitung des Vortrags zusammensetzen.
Während des Semesters wird es außerdem Gespräche mit Gastvortragenden geben.
Teilnahme an der Übung zur Nachbearbeitung der Exkursion zu den Afrika Tagen 160008-1 „Afterparty. Reflexion, Methoden und Analyse einer ethnographischen Forschung bei Festivals in Wien“ ist von Vorteil.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige und aktive Teilnahme am Unterricht
- Lektüre der Pflichttexte und Vertiefungstexte und Verfassen von Zusammenfassungen und Reflexionen
- Verfassen eines Exposés des Vortrags, eines Symposium-Abstracts und einer Seminararbeit
- Präsentation bei Studierendenkonferenz (bei hybrider bzw. online-LV: Videopräsentation)
- Mitorganisation der Studierendenkonferenz

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Holt, Fabian. 2010. "The economy of live music in the digital age." European journal of cultural studies 13/2: 243-261.
Leggewie, Claus, and Erik Meyer, Hrg.. 2017. Global Pop: Das Buch Zur Weltmusik. Stuttgart: J.B. Methler.
McKay, Geogre, Hrg.. 2015. The Pop Festival. History, Music, Media, Culture. New York (u.a.): Bloomsbury Academic.
Ronström, Owe. 2016. “Four facets of festivalisation”. PULS Musik- och dansetnologisk tidskrift 1/1: 67-83.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: BAC
MA: M02, M03, M04, M05, M08, M11, M13, M16

Letzte Änderung: Di 23.11.2021 09:08