Universität Wien FIND

160026 VO Analyse der Musikstruktur, ihrer Bedeutung und psychischen Auswirkung (2016S)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstags, 14-tgl., 10:45-12:15 & 14:15-15:45, HS 2, Institut für Musikwissenschaft

Donnerstag 03.03. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 03.03. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 17.03. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 17.03. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 14.04. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 14.04. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 28.04. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 28.04. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 12.05. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 12.05. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 02.06. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 02.06. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 16.06. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Donnerstag 16.06. 14:15 - 15:45 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Musik beruht auf musiktheoretischen, kompositorischen und interpretativen Prinzipien, welche den Aufbau der Musik, ihre differenzierten Stile und jedes einzelne Musikwerk bestimmen. Das Ziel der Musikanalyse ist es diesen spezifischen Prozess der Entstehung des Musikwerkes und seine musikstrukturellen Ergebnisse zu erfassen und zu entschlüsseln. Die Musikwerke sind zugleich Ausdruck jener Vorstellungen und Aussagen, mit welchen der Komponist an die Verfassung jeder einzelnen Komposition herantritt. Mit welchen Mitteln und in welcher Weise er seine musikalische Vorstellung, Aussage und ihre Bedeutung in seine Musik umsetzt und zum Ausdruck bringt. Wie er Inhalte, Themen, Aussagen und Gedanken und ihren Gefühlsausdruck in seine Musik umsetzt, sie dem Zuhörer in verständlicher Weise zugänglich macht. Ihre Bedeutung beruht darin, wie die im Musikwerke enthaltenen Klang- und Musikvorstellung der Komponist seinem Zuhörer vermittelt, wie der Rezipient diese in seine Gefühls- und Vorstellungswelt umsetzt, und sie in Kurz- oder Langzeitprozessen durch die Musik beeinflusst wird. In diesem Sinne bildet die Musik eine sich ergänzende Struktur, die den Aufbau und die Form der Musik bestimmt, die musikalische und außermusikalische Inhalte zum Ausdruck bringt und dem Musikhörer in seiner geistigen und klanglichen Vorstellungswelt beeinträchtigt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung am Ende des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B05, B12, B16, B17; M02, M03, M04, M05, M09, M13, M14; EC MdW 2

Letzte Änderung: Fr 25.10.2019 00:16