Universität Wien FIND

160034 PS Einführung in die Ethnomusikologie Amazoniens (2017W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 13.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 20.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 27.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 10.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 17.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 24.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 01.12. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 15.12. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 12.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 19.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 26.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführend gibt die Lehrveranstaltungsleiterin einen Überblick über die Geographie Amazoniens als größtes zusammenhängendes Landschaftsgebiet und über zentrale Themen und Terminologien der Amazonasforschung mit Fokus auf die koloniale Geschichte, Nationenbildung der indigenen Gruppen verschiedener Sprachfamilien, auf amazonische Weltanschauungen beziehungsweise lokale ontologische Systeme und auf Konzepte von Musik innerhalb der sozio-kulturellen Kontexte.
In Form von schriftlichen Reviews und Diskussionen erarbeiten die Studierenden ausgewählte ethnomusikologische und ethnographische Texte der Amazonienforschung. Im Zuge dessen werden unterschiedliche Praktiken und Kontexte musikalischen Tuns gemeinsam diskutiert und ein Zugang zur ethnomusikologischen Forschung Amazoniens geschaffen. Die bearbeiteten Schwerpunkte werden im Rahmen von Referaten anhand ausgewählter Artikel, lokaler Kontexte und ethnographischer Beispiele präsentiert und veranschaulicht. Die Themenbetonung soll vom Interesse und der Erfahrungen der Studierenden mitgestaltet werden.
Ziel der Lehrveranstaltung ist der Zugang zur musikalischen Praxis über das Verständnis historischer Entwicklungen, sozio-kultureller Kontexte und Ontologien. Welche menschlichen und nicht-menschlichen Wesen sind Teil der musizierenden Gesellschaft und welche Bedeutung hat musikalischer Ausdruck? Welche musikalischen Systeme und sozialen Regelwerke werden eingesetzt? Welche spirituellen, funktionalen und unterhaltenden Funktionen hat Musik? Welchen umweltbedingten (Soundscapes), religiösen (Missionen), schulischen, politischen und populären Wandlungsprozessen ist die Musik Amazoniens ausgesetzt?
Um den bewussten und kritischen Umgang mit themenbezogener Literatur zu fördern, werden zudem aktuelle Postkolonialismusfragen und deren Auswirkungen auf ethnographische und ethnomusikologische Forschung behandelt. Im Laufe des Semesters wird das Schreiben der schriftlichen Abschlussarbeit prozesshaft in Form von kleinen Übungen im Unterricht und durch schriftliche Aufgaben begleitet. (Literaturrecherche, Erarbeitung von Forschungsfragen und Struktur des Referats und der schriftlichen Arbeit, Lese- und Schreibtechniken, Feedbackmethoden).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

• Anwesenheit und aktive Teilnahme an Diskussionen
• Schriftliche Reviews zu ausgewählten Texten
• Vier prozesshafte schriftliche Übungen: Übung 1: Ausarbeitung von zentralen Punkten der Amazonienforschung, Übung 2: Arbeitsbibliographie, Übung 3: Forschungsfrage und Struktur für Referat und Abschlussarbeit, Übung 4: Zitieren und Paraphrasieren
• Mündliche Präsentation
• Schriftliche Proseminararbeit (10-15 Seiten)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, schriftliche Reviews und Übungen, mündliche Präsentation, Proseminararbeit (10-15 Seiten)

Prüfungsstoff

Literatur

Brabec de Mori, Bernd. 2013. The human and non-human in lowland South American Indigenous Music. Ethnomusicology Forum 22 (3).

Lewy, Matthias. 2012. Different "seeing” – similar "hearing”. Ritual and sound among the Pemón (Gran Sabana/Venezuela). In: Open Journal System. Berlin: Indiana.

Seeger, Anthony. 1987. Why Suyá sing : a musical anthropology of an Amazonian people. Cambridge University Press. Cambridge.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA (2016): PRO, ETH-V, FRE
BA (2011): B04, B08, B11, B16, B18, B19

Letzte Änderung: Fr 25.10.2019 00:16