Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160040 VO Psyche und Musik (2018S)

Unser Bewusstsein in der "Neuen" Musik (Komponist und Zuhörer)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 10:45 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 08.03. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 22.03. 10:45 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 22.03. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 12.04. 10:45 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 12.04. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 19.04. 10:45 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 19.04. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 03.05. 10:45 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 03.05. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 17.05. 10:45 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 17.05. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 07.06. 14:15 - 15:45 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Neue Musik und ihre unterschiedlichen Kompositionssysteme bewirkten die Veränderung unseres Musikbewusstseins. Die neue Art des Komponierens mit einer starken technischen, medialen, und klanglichen Ausrichtung stellen andere Parameter in den Vordergrund. Sie erfordern vom Komponisten einen andere Zugang bei der Musikgestaltung, welche die Wahrnehmung der Zuhörer bestimmt. Das betrifft den individuellen Zugang des Zuhörers zur Musik, ebenso wie ihre Umgestaltung im gesellschaftlichen Kontext der Musikkultur in ihrer Gesamtheit. Die Veränderungen bestimmen die Funktion und den Ausdruck der Musik, ebenso wie die gefühlsmäßige, ästhetische und seelische Auseinandersetzung mit ihr. So wie es einen anderen Komponisten gibt als in der Vergangenheit, so hat sich auch der Zuhörer diesen Veränderungen der Musik zwangsweise angepasst, im positiven wie auch negativen Sinne. Die -kognitiven- Veränderungen erfassten alle Gattungen der Musik (die -ernste- wie auch die -andere-) und schufen neue, miteinander vernetzte Kunstbereiche, die unsere Kultur, ihre Wahrnehmung und Bedeutung bestimmen.
Didaktik: Vortrag belegt mit audio- audiovisuellen Aufnahmen, Notenbeispielen, Analysen, Graphiken und Tabellen,

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündlich oder schriftlich

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Gewünschte/geforderte Vorkenntnisse: Grundkenntnisse zur Musikwissenschaft, insbesondere der Musiktheorie, Analyse und Entwicklungsgeschichte der musikalischen Gattungen.

Prüfungsstoff

Literatur

- Ansermet, Ernest: Die Grundlage der Musik im menschlichen Bewusstsein. R.Piper & Co Verlag. München 1965.
- Brenner, Helmut: Musik als Waffe. Theorie und Praxis der politischen Musikverwendung, dargestellt am Beispiel der Steiermark 1938-1945. Weisshaupt Verlag Graz 1992.
- Levitin, Daniel J.: Der Musikinstinkt. Sachbuch Springer Spektrum. Berlin Heidelberg 2009.
- Bruhn, Herner- Oerter Rudolf, Rösing Helmut (Hg.): Musikpsychologie. Ein Handbuch. Rowohlts Enzyklopädie Rororo. Reinbeck bei Hamburg 1993.
- Jourdain, Robert: Das wohltemperierte Gehirn. Wie Musik im Kopf entsteht und wirkt. Spektrum Heidelberg Berlin 2001.
- Seifert, Uwe: Kognitive Musiktheorie. Verlag für Systematische Musikwissenschaft. GmbH Bonn 1993.
- Schramm, Holger: Handbuch der Musik und Medien. UVK Verlagsgesellschaft mbH Konstanz 2009.
- Wet, Franz Josef: Die Magie der Musik. Warum und Töne trösten. Klett Cotta Stuttgart 2004.
- Leggewie, Claus-Erik Meyer (Hg.): Global Pop. Das Buch zur Weltmusik. J.B. Metzler Verlag Stuttgart Springer Verlag GmbH 2017.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 2016: HIS-V2, INT, FRE
BA 2011: B06(AM), B10, B13, B18
MA: M01, M02, M04, M05, M07, M10, M15

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:26