Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160055 PS Mozart und die Sinfonie des 18. Jahrhunderts (2014S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 13.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 20.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 27.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 03.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 10.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 08.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 15.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 22.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 05.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 12.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Donnerstag 26.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Thema der Lehrveranstaltungen sind diejenigen Werke W.A.Mozarts, die man üblicherweise der Gattung Sinfonie zurechnet. Wesentliches Ziel ist es zu zeigen, in welcher Weise Mozart mit ebendiesen Kompositionen auf musikalische Situationen, die er zu unterschiedlichen Zeiten (die Jahrzehnte seiner sinfonischen Tätigkeit waren von rasanten musikalischen Entwicklungen gekennzeichnet) an unterschiedlichen Orten (London, Mailand, Mannheim, Salzburg, Paris, Wien etc.) vorfinden konnte, musikalisch reagiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit (Anwesenheit), kleinere Aufgaben (z.B. Erstellen einer Bibliographie, etc.), Referat, Proseminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Inhalt der Lehrveranstaltung ist nicht nur die Beschäftigung mit der Sinfonik des 18. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung des Gattungsbeitrages von W.A.Mozart, sondern auch das musikwissenschaftliche Arbeiten selbst: Am konkreten Material soll geübt werden, eine musikwissenschaftliche Fragestellung zu entwickeln, diese zu einer sinnvollen These, zu einem anschaulichen viertelstündigen Referat und schließlich zu einer fünfzehnseitigen Proseminararbeit auszubauen. Es geht also darum das zu schulen, was man als "musikwissenschaftliche Kernkompetenz" bezeichnen könnte: das Sprechen und Schreiben über Musik und über ihre Zusammenhänge.

Prüfungsstoff

Proseminar

Literatur

Erste gemeinsame Aufgabe im Rahmen des Proseminars wird sein, eine Kurzbibliographie zum Thema zu erstellen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B03, B08, B10, B16, B17, B18

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35