Universität Wien FIND

160055 SE Filmmusik im Fokus von Politik und Zeitgeist (1918, 1938 …) (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zeit: 09:30 bis 12:30 Uhr
Ort: 1030 Wien, Lothringer Straße 18, 3. Stock (Lift), Zimmer 314 (=AO308)

Verbindliche Vorbesprechung: Freitag, 05.10.2018 (Themenvergabe)
1. Termin: 19.10.2018
2. Termin: 09.11.2018
3. Termin: 16.11.2018
4. Termin: 23.11.2018
5. Termin: 30.11.2018
6. Termin: 07.12.2018

Abgabe der Seminararbeit: spätestens 31.01.2018, als PDF


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gerade zur Vermittlung von politischen Inhalten wird Musik benötigt, die bereits aus ihrer Genese eindeutig determiniert ist. Der genannten Schwerpunkt 1918 legte für die Filmproduzenten nahe, präformierte Musik den Sujets unterlegen zu lassen, um den Zeitgeist, besonders bei historischen Filmen, klanglich und emotional zu suggerieren. Filmmusik zur Zeit des NS-Regimes unterliegt einer restriktiven Zensur, weshalb den immanenten Botschaften manipulativer Charakter eignet, den es zu entschlüsseln und seine Konsequenzen zu diskutieren gilt. Zur Behandlung der einzelnen Themen wird ein Skriptum zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt durch aktive Teilnahme im Seminar, durch ein Referat und eine schriftliche Seminararbeit.
Der Stoff der Lehrveranstaltung ist für eine Bachelorarbeit geeignet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlagen der Musikgeschichte

Prüfungsstoff

Es ist auf der Grundlage des Referats eine Seminararbeit im institutsüblichen Ausmaß und der entsprechenden Form zu verfassen. Themen und Details werden im Rahmen der Vorbesprechung bekannt gegeben.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA (2016): BAC
BA (2011): B08, B14, B16, B19
MA: M02, M03, M04, M05, M11, M13, M16

Letzte Änderung: Fr 08.02.2019 09:28