Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160056 UE Wunderbare Welt der musikalischen Akustik: Synthese (2014W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzung zur Teilnahme: Grundkenntnisse in musikalischer oder technischer Akustik.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Donnerstag, 17:45-19:15, HS 1, Institut für Musikwissenschaft
1. Termin: 09.10.2014
-


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Musikalischen Akustik steht nicht nur die Analyse und Synthese von Klängen, Geräuschen im Vordergrund, sondern auch die detailierte Betrachtung und das konstruktive und kreative Zusammenfügen von musikalischen und wissenschaftlichen Vorgängen, Ideen und Konzepten. Im Rahmen der Veranstaltung "Wunderbare Welt der musikalischen Akustik: Synthese" stehen hierfür eine Reihe an Softwaremöglichkeiten zur Verfügung wie SynthEdit, Kontakt, Flash, Matlab, Melodye, Max/MSP u.ä. Werkzeuge. Im ersten Teil der Übung werden diese und andere Programme in Ihrer Handhabung und ihren Möglichkeiten vorgestellt, während Sie im zweiten Teil mit Hilfe dieser (auch für den musikwissenschaftlichen Alltag immer wieder nützlichen Tools) ein eigenes Projekt Ihrer Wahl umsetzen können. Bauen Sie sich eine eigene Komponiermaschine, ein eigenes Filter, einen Shepard-Tone-Generator, einen Ringmodulator, ein noch nie dagewesenes Effektgerät. Finden Sie neue Visualisierungsmöglichkeiten von musikalischen Parametern. Steuern Sie Musikinstrumente mit Äpfeln, Birnen, Bananen oder Südfrüchten Ihrer Wahl. Erstellen Sie klanglich interaktive Grafiken/Videos und/oder ihre eigene ausdrucksvoll spielbare Sample-Library. Befüllen Sie die legendäre Variophon-Datenbank mit Bildern und Klangbeispielen. Lassen Sie Ihren Puls, Ihren Hautleitwert oder Ihre Atmung musizieren. Bringen Sie Ihre eigenen Ideen ein und lernen Sie die kreative Seite der Systematischen Musikwissenschaft kennen. (nerds and creative & open minded people welcome; Programmierkenntnisse sind wie immer gut jedoch nicht Voraussetzung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung soll die lösungsorientierte Anwendung von musikwissenschaftlich nützlicher und sinnvoller Soft- und Hardware stehen).

Die Übung kann als Ergänzung zur Veranstaltung "Wunderbare Welt der musikalischen Akustik: Analyse" von Jörg Mühlhans besucht werden. Eine Kombination Ihrer Abschlussarbeit über beide Veranstaltungen hinweg ist ebenfalls möglich und willkommen (z.B. Sample-Library erstellen, Auralisation/Visualisierung, Interaktive Anwendungen). Beide Übungen können auch jeweils einzeln und unabhängig voneinander besucht werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Während des Semesters ist eine Auswahl an kleineren synthetischen Übungsaufgaben eigenständig zu absolvieren. Am Ende des Semesters wird die Übung mit einem größeren Projekt abgeschlossen, welches in Einzel- oder Gruppenarbeit erstellt werden kann.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Veranstaltung ist das Kennenlernen und die lösungsorientierte Anwendung von musikwissenschaftlich nützlicher und sinnvoller Soft- und Hardware sowie die selbstständige Arbeit mit dieser.

Prüfungsstoff

Vorstellung und Einarbeitung in verschiedene Software-Tools, praktische Aufgaben zur Vertiefung, eigenständiges größeres Projekt in der zweiten Hälfte des Semesters (in Gruppen- oder Einzelarbeit)

Literatur

Cipriani, Alessandro; Giri, Maurizio: Electronic Music and Sound Design - Theory and Practice with Max and Msp - Volume 1 (Second Edition) (Englisch) Taschenbuch. Contemponet; Auflage: Upd. for Max 6 2013 - Cipriani, Alessandro; Giri, Maurizio: Electronic Music and Sound Design (Theory and Practice with Max and MSP, Band 2) (Englisch) Taschenbuch. Contemponet; ConTempoNet 2014 - Fortune, H. G.; Schoffhauzer, Peter; Haupt, David: Visual VST/i-Programming. A Comprehensive Guide to Creating VST-FX and Instruments with SynthEdit. Wizoobooks 2007 - anzo, V.J.: Max/M.S.P./Jitter for Music: A Practical Guide to Developing Interactive Music Systems for Education and More (Englisch) Taschenbuch. Oxford University Press 2011 - Novy, Mike: KSP Scripting 1: NI Kontakt-Skripte verstehen und entwickeln. Books on Demand 2009 - Scholl, Steffen: Musik - Raum - Technik: Zur Entwicklung und Anwendung der graphischen Programmierumgebung »Max«. Transcript 2014 - Steppat, Michael: Audioprogrammierung: Klangsynthese, Bearbeitung, Sounddesign. Carl Hanser Verlag 2014 u.a. ...

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B05, B12, B19, B20; M03, M05, M09, M16, M17; EC MAK

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35