Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160067 PR Digitale Musikedition mit MEI (2016S)

Onlineedition der Werke des Wiener Hoforganisten und -komponisten Wenzel Birck (1718-1763)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Teilnahme am 1. Termin ist für alle TeilnehmerInnen verpflichtend! Studierende, die dem 1. Termin unentschuldigt fernbleiben, werden von der Lehrveranstaltung abgemeldet. Dadurch frei werdende Plätze werden an anwesende Personen der Warteliste vergeben.

Tutorium: Montags, 14:15-15:45

Montag 07.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 14.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 04.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 11.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 18.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 25.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 02.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 09.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 23.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 30.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 06.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 13.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 20.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Montag 27.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Digitale Formen der Edition von Musiknotation werden in den nächsten Jahren die herkömmlichen, gedruckten Publikationsformen mehr und mehr ablösen. Das Kodierungsverfahren der Music Encoding Initiative (MEI) konnte sich mittlerweile als Standard etablieren. Der entscheidende Vorteil der online durchgeführten digitalen Musikedition ist zum einen die Möglichkeit der Darstellung von Varianten oder Entwicklungsstadien von Kompositionen und die Implementierung des kritischen Berichts. Zum anderen wird die Musik in einem plattformunabhängigen digitalen Format konserviert, was eine Weiterverarbeitung in verschiedenen Medien ermöglicht und die Daten langfristig zur Verfügung stellt.
Es werden alle Schritte vorgestellt, die für eine digitale Edition mit MEI notwendig sind: Notensatz mit einem herkömmlichen Notensatzeditor (MuseScore etc.), Transformierung der Daten in MEI, Weiterverarbeitung der Daten und Ergänzung von varianten Überlieferungen mit dem Oxygen-Editor. Zu Beginn der LV werden grundlegende Techniken der XML-Sprachen vermittelt. Ein ergänzendes Tutorium bietet MuseScore-Einsteigern (Notensatz) Hilfe bei der Erstellung von Noteneditionen (Mittwochnachmittag, Julia Jaklin).

Projektwebsite: http://www.digital-musicology.at/

Voraussetzungen: Gute Computerkenntnisse, Erfahrungen in einer Programmiersprache sind hilfreich aber keine Voraussetzung. Benötigt wird ein eigenes Laptop, das zur LV mitgebracht werden kann. Die LV ist für Anfänger ausgelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

LV mit immanentem Prüfungscharakter (Anwesenheitspflicht); wöchentliche Hausarbeiten; gemeinsames Editionsprojekt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verständnis der Möglichkeiten der Digitalen Musikedition; grundlegende Fähigkeiten im Notensatz mit MuseScore (oder einem vergleichbaren Programm); XML-Grundlagen; fortgeschrittene Codierungsanwendungen in MEI; Umgang mit dem Oxygen-Editor und den MEI-Tools.

Prüfungsstoff

Codierungsarbeiten am Computer

Literatur

Johannes Kepper: Musikedition im Zeichen neuer Medien: Historische Entwicklung und gegenwärtige Perspektiven musikalischer Gesamtausgaben, Books on Demand 2011 (http://ubdata.univie.ac.at/AC08961225 ).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B10, B15, B20; M01, M05, M07, M12, M17

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35