Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160096 VO+UE Audiovisuelle Quellen für die Musikwissenschaft II: Quellenkritik und langfristige Verfügbarkeit (2014W)

critical evaluation of sources and long-term availability of AV sourcesSource critical approaches and long-term accessibility

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist für AbsolventInnen der "VO+UE Audiovisuelle Quellen für die Musikwissenschaft I" aus dem Sommersemester 2014 vorgesehen.
Die Kentnisse aus dem Sommersemester werden vorausgesetzt!
-

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Freitag, 09:00-10:30, HS 2, Institut für Musikwissenschaft
1. Termin: 03.10.2014
-


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Digitale Signaldarstellung
- Wesentlichste (historische)digitale Single-Carrier Formate und Übergang zur Umgang mit Audiofiles.
- Videographie: Grundzüge der analogen Sende- und Aufzeichnungsverfahren, Rolle der Videographie für die frühe digitale Audioaufzeichnung, digitale Sende- und Aufzeichnungsverfahren.
- Datenreduktion ("Kompression") Audio und Video
- Behandlung und Lagerung von Audio- und Videoträgern
- Langzeitarchivierung durch Digitalisierung und fortgesetzte Datenmigration, technische Standards und ethische Prinzipien.

Die Übungen finden im Phonogrammarchiv der ÖAW statt. Das Praktikum widmet sich allen in der Vorlesung besprochenen analogen und digitalen Medien und gibt Gelegenheit, deren Aufnahme- und Wiedergabegeräte näher kennenzulernen und auch handzuhaben. Ziel des Praktikums ist die Vermittlung eines soliden praktischen Basiswissens zur Einbeziehung von Schallaufnahmen in eine adäquate technisch-methodische Quellenkritik. Dabei werden die technischen Prinzipien der Aufnahme und Wiedergabe erläutert und demonstriert, sowie konservatorische und klangästhetische Aspekte besprochen und durch Hörbeispiele vertieft. Behandelt wird auch für die Feldforschung relevantes Equipment in Methodik und Technik.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vorlesungsteil: schriftlich am Ende des Semesters, weitere Termine nach Bedarf zu Beginn des folgen Semesters mündlich.

Übungsteil: durch aktive Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung eines hinreichenden Grundverständnisses der Funktion von Audio- und Videoträgern, deren Herstellung, und deren Leistungsfähigkeit, das den quellenkritischen Umgang mit diesen Trägern gestattet, und die Problematik der langfristigen Verfügbarkeit mit einschließt.

Prüfungsstoff

Literatur

Ein Skriptum, sämtliche Power Point Präsentationen, sowie eine aktuelle Literaturliste sind für die Studenten elektronisch abrufbar.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B05, B07, B12, B15, B20; M03, M05, M09, M12, M17

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35