Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

160109 PS Grundlagen der Allgemeinen Sprachwissenschaft (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.10. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 09.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 16.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 23.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 30.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 06.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 13.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 20.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 27.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 04.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 11.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 08.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 15.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 22.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 29.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Teilnehmer sollen ein grundlegendes Verständis der Kerngebiete der allgemeinen Sprachwissenschaft (Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik) erlernen und die Fähigkeit erwerben, selbstständig linguistische Analysen an sprachlichen Daten durchzuführen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilungskriterien beinhalten Anwesenheit/aktive Mitarbeit, Hausübungen, sowie 2 Teilprüfungen. Ein großer Teil der Leistungskontrolle besteht in der Lösung von sog. Problem Sets. Dabei handelt es sich um Sammlungen von (typischerweise vereinfachten) linguistischen Daten anhand derer die Studierenden ihre Kenntnis der vermittelten analytischen Methoden demonstrieren werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die beiden Teilprüfungen, sowie die Hausübungen machen jeweils 50% der Endnote aus. Beide dieser Teilleistungen müssen mit mindestens 50% abgeschlossen werden, um eine positive Gesamtnote zu gewährleisten.

Prüfungsstoff

Die Teilprüfungen und Hausübungen involvieren die Kenntnis und Anwendung des im Unterricht präsentierten Materials.

Literatur

Relevante Literatur wird über die Moodle verfügbar gemacht.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA-M5
EC 167

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20