Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

160128 PS PS zur Historischen Grammatik einer weiteren idg. Sprache Europas (2018W)

Altirisch

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.10. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 18.10. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 25.10. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 08.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 15.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 22.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 29.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 06.12. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 13.12. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 10.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 17.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 24.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 31.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt dieser Lehrveranstaltung ist das Altirische, die Sprache des frühmittelalterlichen Irland. Nach einer Einleitung in die Grmmatik und Vorgeschichte des Altirischen soll dieses Semester vor allem der Textlektüre gewidmet sein, da das Altirische vor allem durch learning by doing erarbeitet werden kann.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Im Unterricht werden vor allem altirische narrative Texte übersetzt werden. Dabei sollen alle Teilnehmer jeweils einen Abschnitt vorbereiten, und die Übersetzung wird dann gemeinsam im Unterricht besprochen. Für die Note wesentlich ist daher die Vorbereitung und die Mitarbeit bei der gemeinsamen Besprechung im Unterricht. Es wird nicht erwartet, dass die Übersetzungen im einzelnen korrekt sind, aber sie sollten so vorbereitet werden, dass sie im Unterricht erarbeitet werden können.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wichtig ist regelmäßige Vorbereitung und Mitarbeit im Unterricht.

Prüfungsstoff

Literatur

Meid, Wolfgang: Taín Bó Cúailnge, Editio Minor
Innsbruck 2018: Institut für Sprachen und Literaturen der Universität Innsbruck, Bereich Sprachwissenschaft. Dieses Buch ist in der Lehrbuchsammlung vorhanden, bitte leihen Sie es aus!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA4-WM3.2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35