Universität Wien FIND

160146 PS Proseminar zur indogermanischen Grammatik (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.03. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 19.03. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 09.04. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 16.04. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 23.04. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 30.04. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 07.05. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 14.05. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 28.05. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 04.06. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 11.06. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 18.06. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 25.06. 13:30 - 15:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Proseminar wird das Phänomen der Grammatikalisierung auf der Basis der indogermanischen Sprachen behandelt. Ausgehend von einer theoretischen Einleitung durch den Lehrveranstaltungsleiter sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Form von Referaten selbstständig Materialuntersuchungen durchführen und präsentieren. Referate zu verwandten Themen können ebenfalls eingebracht werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Ausarbeitung und Präsentation eines Referats.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme, Beteiligung an Diskussionen, Qualität der erbrachten Leistungen.

Prüfungsstoff

Inhalt der Lehrveranstaltung (prüfungsimmanent).

Literatur

The Oxford Handbook of Grammaticalization, ed. by Heiko Narrog and Bernd Heine. Oxford University Press, 2011.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA4-M3

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42