Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160150 PS Weiterführende LV aus Diskursanalyse und Soziolinguistik I (2021W)

Diskursanalytisch basierte Gesprächstrainings - am Beispiel Medizinischer Kommunikation

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die LV ist als reine online-Veranstaltung terminunabhängig und für das Selbststudium konzipiert, d.h. sie besteht aus mehreren Abschnitten, die aufeinander aufbauen und die Sie sich - alleine oder in einer selbstgewählten Kleingruppe - sukzessive aneignen und mit einer schriftlichen Arbeit abschließen.

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser fortgeschrittenen gesprächsanalytischen Veranstaltung ist (ausnahmslos!) die Absolvierung mind. einer LV zu Gesprächsanalyse (also Einführung in die Transkription und Gesprächsanalyse im BA oder Linguistische Gesprächsanalyse im MA)


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser LV geht es um die Frage der praktischen Anwendung von Gesprächsanalyse und ihrer Methoden, und zwar am Beispiel von Gesprächstrainings und Fortbildungsprogrammen auf diskursanalytischer Basis.
Die Fragen, mit denen wir uns beschäftigen werden sind:
Was ist Gesprächskompetenz aus gesprächsanalytischer Sicht und wie kann man sie in einem Training vermitteln?
Wie diagnostiziert und beschreibt man interaktiv problematische Stellen in Gesprächen?
Welche Methoden gibt es, um Gesprächsverhalten zu optimieren, Alternativen auszuprobieren?
Was sind die Spezifika diskursanalytischer Trainings? Etc.
Übungsmaterial sind ärztliche Gespräche aus meinen Forschungskorpora.

Die LV ist vor allem als praktische Übung konzipiert. Im ersten Teil üben Sie die relevanten Schritte von diskursanalytischen Trainings unter meiner detaillierten Anleitung anhand von Gesprächsaufnahmen und Transkripten aus der ärztlichen Praxis.
Im zweiten Teil fertigen Sie - alleine oder in einer Kleingruppe - mit weiterem Übungsmaterial eine schriftliche Arbeit an (s.u.). Auch hier bekommen Sie ganz detaillierte Anleitungen von mir.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Arbeit mit dem Ziel der Optimierung eines ärztlichen Gesprächs - alleine oder in der Kleingruppe, was ich im Falle dieser Aufgabe besonders empfehle!

Die Schritte sind:
1. Auswahl eines ärztlichen Gesprächs (Material wird von mir zur Verfügung gestellt)
2. Beschreibung der Gesprächsdynamik im Hinblick auf relevante und/oder problematische Ereignisse und Verläufe,
3. Auswahl und Gesprächsanalyse einiger prägnanter Transkriptstellen,
4. Bestimmen der Art der Kommunikationsprobleme,
5. Entwickeln und Diskutieren von möglichen Lösungen und Alternativen (inkl. einer praktischen Trainingsübung).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser fortgeschrittenen gesprächsanalytischen Veranstaltung ist (ausnahmslos!) die Absolvierung mind. einer LV zu Gesprächsanalyse (also Einführung in die Transkription und Gesprächsanalyse im BA oder Linguistische Gesprächsanalyse im MA)

Prüfungsstoff

Schriftliche Arbeit mit dem Ziel der Optimierung eines ärztlichen Gesprächs (s.o.)

Literatur

Literatur wird in LV bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA2-M1

Letzte Änderung: Mi 01.09.2021 14:08