Universität Wien FIND

160156 VO Geschichte und Methodik der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft (2019S)

Moodle; Di 28.05. 12:15-13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 19.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 26.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 02.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 09.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 30.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 07.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 14.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 21.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 04.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 18.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Dienstag 25.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung werden durch mündlichen Vortrag des Lehrveranstaltungsleiters mit Unterstützung durch Datenprojektion und E-Learning (Moodle) die methodischen Prinzipien der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft in ihrer historischen Entwicklung seit der Begründung der Indogermanistik im 19. Jahrhundert dargestellt und anhand von konkreten Beispielen aus verschiedenen Sprachfamilien exemplifiziert. Besonders berücksichtigt werden hierbei die Einbettung der Methodenentwicklung und -verfeinerung in die allgemeine linguistische Theoriebildung, insbesondere in die Sprachwandelsforschung, sowie die interdisziplinären Verflechtungen der sprachvergleichenden Methodik.
Schlüsseltexte aus verschiedenen Epochen werden in begleitender Lektüre analysiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters (90 Minuten; 15 Fragen, von denen 10 zu wählen sind).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen in der Lage sein, die in der Lehrveranstaltung behandelten Themen wissenschaftsgeschichtlich einzuordnen und die Relevanz der jeweiligen Ansätze zur vergleichen Sprachgeschichtsforschung einzuschätzen.
Beurteilungsmaßstab:
1: 85-100 Punkte
2: 70-84 Punkte
3: 55-69 Punkte
4: 40-54 Punkte
5: 0-39 Punkte

Prüfungsstoff

Inhalt der Lehrveranstaltung auf der Basis des mündlichen Vortrags, der auf der Lernplattform bereitgestellten Materialien und der begleitenden Lektüre.

Literatur

Lyle Campbell & William J. Poser (2008): Language Classification. History and Method. Cambridge: Cambridge University Press.
Don Ringe & Joseph F. Eska (2013): Historical Linguistics. Toward a Twenty-First Century Reintegration. Cambridge: Cambridge University Press.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA4-M2

Letzte Änderung: Di 05.03.2019 11:07