Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160203 UE Übung zu einer goidelischen Sprache (2018S)

Neuirisch - Aussprache und Dialekte

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprachen: Deutsch, Irisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.03. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 19.03. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 09.04. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 16.04. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 23.04. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 30.04. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 07.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 14.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 28.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 04.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 11.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 18.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 25.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Grundlagen der Aussprache sowie die Intonation der Sprache werden vermittelt, mit besonderem Augenmerk auf das Vernetzen der schriftlichen Sprache mit dem dazugehörenden Laut. Einfache Texte werden zu diesem Zweck geübt. Dialekte werden später, wenn die Grundlagen klar sind, auch besprochen. Der Kurs ist für alle Niveaus geeignet. Es wird dringend empfohlen, dass Studenten die Irisch zum ersten Mal lernen die Vorlesung "Basiswissen" parallel dazu besuchen, um die Struktur der Sprache kennenzulernen.
Das Ziel dieser Übung ist das Hörverständnis und die mündliche Kompetenz für gesprochenes Irisch zu verbessern.
Methode: interaktiv - Bei dieser Übung wird erwartet, dass die StudentInnen auch zu Hause weiter üben. Zu diesem Zweck werden Hörproben teilweise zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit, kleine Überprüfungen, auch mündlich.
Aufzeichnungen erfolgen zwischendurch und gegen Ende des Semesters wird der STudentIn gebeten mir einen Text vorzulesen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

grundsätzlich keine Vorkenntnisse der irischen Sprache erforderlich, allerdings wird erwartet, falls keine Vorkenntnisse vorhanden ist, dass die "Vorlesung zu einer goidelischen Sprache - Neuirisch" (Kurs Nr. 160200) parallel dazu besucht wird. Ohne Basiskenntnisse in Irisch, macht der Kurs in Aussprache und Dialekte wenig Sinn. Interesse an Sprachen und Sprachwissenschaft vorteilhaft.

Prüfungsstoff

Bei dieser Übung wird erwartet, dass die StudentInnen in der Stunde aktiv mitarbeiten und auch zu Hause weiter üben. Texte und Hörproben werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur

Ich empfehle, dass jeder StudentIn ein Wörterbuch hat z.B. Foclóir Póca, Hrsg. An Gúm (wird als Sammelbestellung, wenn notwendig, am Anfang des Kurses besorgt). Es gibt Alternativen im Internet (focloir.ie), aber sie geben dem Studenten oft zu viele Informationen. Die Arbeit mit einem einfachen kompakten Wörterbuch ist vorzuziehen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Grundkenntnisse keltischer Sprachen A 164
Individuelle Studien: Keltologie

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42