Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

170003 UE Übung "Filmanalyse" (2022S)

Der Hollywood-Whistleblower Film: Genre, Geschichte, Politik

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 15.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 22.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 29.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 05.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 26.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 03.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 10.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 17.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 24.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 31.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 14.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 21.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 28.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Whistleblowerfilm ist ein Genre, dass noch nicht ausreichend im akademischen Bereich untersucht wurde. Dazu gehören Filme wie Serpico, Silkwood oder Snowden, die sich entweder direkt mit der Figur des Whistleblowers, oder mit Journalist*innen die eng mit ihnen zusammenarbeiten beschäftigen.

Das Hauptziel dieser Lehrveranstaltung ist es, verschiedene Blickwinkel auf den Whistleblowerfilm zu untersuchen, die filmanalytisch relevant sind: Whistleblowerfilm als Genre, Dramaturgie, den filmgeschichtlichen Kontext und das gesellschaftlich-kritische Potential der Filme. Das Seminar soll auch Auseinandersetzung mit den Themen die heute in Zeiten von “surveillance capitalism” (Zuboff) von besonderer Bedeutung sind ermöglichen, wie etwa die Frage der Privatsphäre und die Kommodifizierung des Individuums (durch Facebook, Google, etc.). Weitere Zugänge zum Thema werden im Laufe der Veranstaltung und unter der Mitwirkung von Studierenden entwickelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Sichtung der Filme, Essays, Beteiligung an Diskussionen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit (2 Mal fehlen ist erlaubt), Sichtung der Filme, zwei Essays (70%), aktive Beteiligung an Diskussionen (30%).

Prüfungsstoff

In der LV besprochenen Filme und Texte.

Literatur

Literatur

u.a. Rick Altman, David Bordwell, Kristin Thompson, Slavoj Zizek, Shoshanna Zuboff, Michel Foucault

Filme
u.a. Snowden, The Fifth Estate, Informant!, Silkwood, Serpico, All the President’s Men

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 01.04.2022 09:08