Universität Wien FIND

170211 PS Proseminar "Konzepte und Techniken von Schau/Spiel" (2018S)

Schauspieltheorien

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 15.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 22.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 12.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 19.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 26.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 03.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 17.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 24.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 07.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 14.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 21.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 28.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Grundlegende Theorien zur Schauspielkunst werden vorgestellt und erarbeitet. Untersucht wird weiters der kulturhistorische Kontext. Nach einer Einführung in historische Texte, Standpunkte und erste Begriffsbildung/en wird der Fokus vor allem auf Schauspielkonzepte des 20. Jahrhundert gelegt, mit Einbeziehung von Theorien zur Performance. Ziel ist die Analyse der theoretischen Ansätze und ihres Einflusses auf bzw. Verbindung zur Theaterpraxis.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit, Lektüre; Abgabe von drei umfassenden Lektüreprotokollen oder Abhaltung einer Präsentation; Verfassen von Theaterkritiken; schriftliche Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lektüre und Beteiligung an Diskussionen, schriftliche Arbeiten sowie die Teilnahme an einem oder mehreren Theaterbesuchen.
Die Note setzt sich folgendermaßen zusammen: drei Lektüreprotokolle oder Abhaltung einer Präsentation: 40%; Theaterkritik/en: 10%; PS-Arbeit: 40%; Mitarbeit: 10%

Prüfungsstoff

Lesen und Analysieren von Texten über Schauspiel sowie Verfassen von Arbeiten (siehe oben).

Literatur

Grundlegende Texte sowie eine Literaturliste werden auf Moodle bereit gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42