Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

170502 UE Codierte Signale (2021S)

Farbe im Film

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Mo 17.05. 13:15-14:45 Digital

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 15.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 22.03. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 12.04. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 19.04. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 26.04. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 03.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 10.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 31.05. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 07.06. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 14.06. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 21.06. 13:15 - 14:45 Digital
Montag 28.06. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kensington Gore, Virage, Frieda Grafes "Filmfarben": Der Topos der Farbe im Film ist polychromatisch, er dient als Ausgangspunkt für Überlegungen zu kinematographischer Ästhetik, bezieht sich auf Techniken des Films und bezeichnet Spektren, mit denen Stimmungen erzeugt und auf die Zuschauer_innen übertragen werden. Filmgeschichte wird mit Farben geschrieben und nicht immer sind es die technischen Möglichkeiten, die die Palette zusammenstellen. Und so changieren Filmfarben zwischen kanonisierten Zuschreibungen und emotionalen Ausscherern, sie überbringen unterschwellige Botschaften und signalisieren, was Sache ist.

In dieser Lehrveranstaltung soll Farbe als adaptives und tonangebendes Spezifikum des Films in den Blick genommen werden, um sich dem Kino mithilfe eines möglichst großen Spektrums zu nähern.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bild- und Textanalyse in Form von Diskussionen/Arbeitsgruppen (50 %), zwei kleinere schriftliche Übungen (50 %)

Für eine positive Gesamtnote müssen Sie sich sowohl an des Diskussionen beteiligen/gemeinsam etwas erarbeiten als auch die beiden schriftlichen Übungen abgeben.

Fehlzeiten: Bitte beachten Sie, dass die Anwesenheit in den Collaborate-Onlineeinheiten keine Teilleistung, sondern obligatorisch ist!
Sie dürfen in maximal zwei Online-Sitzungen fehlen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

positiv absolvierte STEOP
Interesse am Thema

Prüfungsstoff

Texte, die im Semester gemeinsam erarbeitet werden

Literatur

Ein Apparat mit Texten wird mit Beginn der LV auf Moodle verfügbar sein.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26