Universität Wien FIND

170540 UE Transnational Cinema: Diskurse, Methode, Geschichte (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Sprechstunden (nach Anmeldung):
Montag, 11:30-12:30 (Raum 2H412)
Donnerstag, 15-16 Uhr (Raum 2H412)

Donnerstag 08.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 15.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 22.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 12.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 19.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 26.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 03.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 17.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 24.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 07.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 14.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 21.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde
Donnerstag 28.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 2H467 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung untersucht die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen verschiedenen, insbesondere europäischen und amerikanischen, Filmkulturen im Kontext aktueller Forschungen zu Transnationalismus, National Cinema, Diaspora und Film. Dabei wird ein Bogen vom Stummfilm über die Vertreibung (mittel)europäischer Filmschaffender aus Deutschland ab 1933 bis in die Nachkriegszeit gespannt. Wie definieren sich cultural hybridisation, kultureller Transfer und Identitätspolitik im konkreten historischen Spannungsfeld? Auf welche Weise wirken Diskurse und Einflüsse verschiedener kultureller, gesellschaftlicher und politischer Kulturen aufeinander (ein)? Wie können Konzepte der modernen Exil-, Migrations- und transnationalen Genderforschung miteinander verbunden werden und zu neuen Erkenntnissen führen? Welche Rolle und Funktion kommt dabei den Aspekten von Trauma und Verlust zu, also jenem "beschädigten Leben", das Adorno in seinen "Minima Moralia" beschreibt?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit (unbedingt beim ersten Termin), Referate, Abschlussarbeit, aktive Beteiligung an Diskussionen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Note setzt sich aus einem Referat (45%), einer Abschlussarbeit (45%) und aktiver Beteiligung an Diskussionen (10%) zusammen. Näheres wird beim ersten Termin bekannt gegeben.

Prüfungsstoff

Literatur

Elizabeth Ezra/Terry Rowden (Hg.): Transnational Cinema. The Film Reader. New York: Routledge, 2006.
Gerd Gemünden: Continental Strangers. German Exile Cinema 1933-1951. New York: Columbia University Press, 2014.
Andrew Higson/Richard Maltby (Hg.): "Film Europe" and "Film America". Cinema, Commerce and Cultural Exchange, 1920-1939. Exeter: University of Exeter Press, 1999.
Jenny Kuhlmann: "Exil, Diaspora, Transmigration". In: APUZ, Nr. 42 (2014).
Hamid Naficy: An Accented Cinema: Exilic and Diasporic Filmmaking. Princeton: Princeton University Press, 2001.
Hamid Naficy (ed.): Home, Exile, Homeland: Film, Media, and the Politics of Place. New York: Routledge, 1999.
Rebecca Prime (ed.): Cinematic Homecomings: Exile and Return in Transnational Cinema. London: Bloomsbury, 2014.
Thomas J. Saunders: Hollywood in Berlin. American Cinema and Weimar Germany. Berkeley, Los Angeles, London: University of California Press, 1994.
Ricarda Strobel/Andreas Jahn-Sudmann (Hg.): Film transnational und transkulturell. Europäische und amerikanische Perspektiven. München: Wilhelm Fink, 2009.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42