Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

170621 SE MA 1.3. "Diskurse und Methoden" (2021W)

Theaterwissenschaft: aktuelle Lektüren

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung ist so konzipiert, dass sie in Präsenz oder digital abgehalten werden kann, mit 90 Min. wöchentlicher Kontaktzeit.

Stand der Planung 03.09.2021:
Bis zur Ausschöpfung der angewiesenen Raumkapazität findet diese Lehrveranstaltung in Präsenz statt, solange es die Corona-Maßnahmen erlauben.
Bei Lockdowns/Quarantäne erfolgt der (ggf. vorübergehende) Wechsel auf ein rein digitales Format.
Sollten einzelne Studierende die Lehrveranstaltung besuchen wollen, aber das Risiko einer Präsenzveranstaltung scheuen, ist nach Rücksprache ebenfalls ein Wechsel auf ein rein digitales Format (für alle) möglich.

Sollten die Zahl der Anmeldungen die Kapazität des angewiesenen Raumes überschreiten, wird die Lehrveranstaltung von Beginn an rein digital abgehalten.

Bei Präsenzsitzungen wird der G-Status am Eingang zum Seminarraum überprüft.

Donnerstag 14.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 21.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 28.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 04.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 11.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 18.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 25.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 02.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 09.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 16.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 13.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 20.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 27.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele
Im Seminar widmen wir uns einem differenzierten Close-Reading und der intensiven Diskussion bekannter wie weniger bekannter Texte aus dem Bereich der Theaterwissenschaft und setzen uns mit zentralen Fragestellungen und Debatten des Faches auseinander. Zum einen gilt es, aktuelle Perspektiven auf theaterwissenschaftliche Themen und Methoden zu werfen, die unsere gängigen Analysehorizonte erweitern und zum Teil über den westeuropäisch geprägten Wissenschaftsdiskurs hinausweisen. Zum anderen besteht ein wesentliches Ziel der Lehrveranstaltung darin, die besprochenen Ansätze für die Analyse theatraler Phänomene produktiv zu machen, die theoretischen und methodischen Grundlagen für geplante Abschlussprojekte zu erarbeiten oder das Gelesene mit Bezug zu angrenzenden disziplinären Feldern zu befragen.

Inhalte
Das inhaltliche Spektrum des Seminarprogramms setzt sich aus aktuellen oder bis dato vernachlässigten Themen der internationalen Theaterwissenschaft und Performance Studies zusammen. Geplante Schwerpunkte sind u.a. anthropologische Perspektiven auf Theater, aktuelle Tendenzen der Theaterdramaturgie und der Performancekunst, Intersektionalität, Historiographie und Post- bzw. Dekolonialismus, Festforschung und osteuropäisches Theater.

Methoden
Individuelle und gemeinsame Lektüren, Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum, Gruppenarbeiten, Textreflexionen in Wort und Schrift.
Veränderungen im Lehrkonzept und im methodischen Zuschnitt sind in Abhängigkeit von der Kursgröße ggf. didaktisch notwendig.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Seminarleistung setzt sich aus aktiver und regelmäßiger Mitarbeit, einer Moderation/Sitzungsvorbereitung (einmalig) während der Vorlesungszeit (30% der Note) und einer schriftlichen Abschlussarbeit (Seminararbeit oder Exposé für die MA-Arbeit) am Ende der Vorlesungszeit (Frist 25.02.2022, 70% der Note) zusammen.

Für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung ist die Beurteilung beider Teilleistungen mit Note 4 oder besser erforderlich. Angekündigte Fristen sind verbindlich einzuhalten und Teil der jeweiligen Teilleistung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den Abschluss der Lehrveranstaltung ist die (Online-)Präsenz in der ersten Sitzung Voraussetzung sowie ind en folgenden Sitzungen die Anwesenheit oder, bei vorab kommunizierter Abwesenheit, eine äquivalente schriftliche Ersatzleistung bis zum Vorabend Folgesitzung.
Die Lektüre der Sitzungstexte ist verpflichtend und wird vorausgesetzt.

Studierende, die in der ersten Sitzung abwesend sind, müssen nach Vorgabe der Studienordnung von der Lehrveranstaltung wieder abgemeldet werden.

Für den erfolgreichen Abschluss ist das Bestehen jeder einzelnen Teilleistung (mindestens mit der Note 4) erforderlich.

Gewichtung der Abschlussnote:
Diskussionsvorberietung und Moderation (einmalig): 30%
Abschlussarbeit (Seminararbeit oder Exposé für die MA-Arbeit): 70%

Detaillierte Informationen zu Teilleistungen und Beurteilungsmaßsstab finden Sie ab Semesterbeginn auch im Moodle-Kurs der Lehrveranstaltung.

Prüfungsstoff

Inhalte der Lehrveranstaltung sowie durchgearbeitete Texte.

Alle Texte stehen ab Semesterbeginn auf Moodle zur Verfügung.

Literatur

Primärtexte und Sekundärliteratur werden über u:search, die UB und/oder Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 08.09.2021 17:08