Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180025 VO Einführung in die Phänomenologie der Erkenntnis (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 17.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 24.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 31.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 21.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 28.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 05.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 12.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 19.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 26.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 09.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 16.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 23.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Dienstag 30.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV ist als eine Einführung in die Phänomenologie Edmund Husserls, eine der wichtigsten phi-losophischen Strömungen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart, konzipiert. Sie stellt den phä-nomenologischen Denkansatz und insbesondere die phänomenologische Theorie der Erkenntnis an-hand der Arbeiten ihres Begründers in systematischer Weise vor. Behandelt werden die zentralen inhaltlichen Fragestellungen sowie methodischen Leitlinien der Phänomenologie in textorientierter Herangehensweise. Als Grundlage der LV werden dabei die zentralen publizierten Werke Husserls vorgestellt, ergänzend werden wichtige Arbeiten aus dem Nachlass herangezogen und auch die kri-tische Diskussion, die sich über Husserls "erkenntnistheoretischen Idealismus" entsponnen hat, mit-einbezogen. Ein Schwerpunkt dabei wird der Weiterentwicklung der Phänomenologie bei Merleau-Ponty gelten, dessen leibtheoretische Transformation der Phänomenologie das Erkenntnisproblem im Anschluss an Husserl nochmals tiefgreifend verändert hat. Auf diese Weise wird die phäno-menologische Theorie der Erkenntnis im Rahmen der Philosophie des 20. Jahrhunderts kontextuali-siert und verständlich gemacht.
Die VO verfolgt die Absicht, einen Überblick über die innere Entwicklung und einen Einblick in die methodische Ausgestaltung der Phänomenologie zu vermitteln. Entsprechend behandelt sie die Ausdifferenzierung der Phänomenologie als einer eigenständigen philosophischen Disziplin zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Gegenzug zu Neukantianismus, Positivismus und dem in seinen verschiedensten Spielarten aufkommendem Naturalismus (Psychologismus, Historismus). Die Aus-wahl der Texte und Präsentation der thematischen Schwerpunkte erfolgt so, dass die Studierenden einen Überblick über das breite Spektrum des Husserlschen Ansatzes und der von ihm behandelten Themen erhalten, wobei der Fokus durchgehend auf erkenntnistheoretische Fragestellungen und Problemlagen ausgerichtet sein.

Vor diesem allgemeinen Hintergrund verfolgt die LV folgende Intentionen:
1. die Studierenden mit der Phänomenologie Husserls und der phänomenologischen Methode im Allgemeinen vertraut zu machen, um ein eigenständiges Arbeiten damit vorzubereiten;
2. die grundlegenden thematischen und operativen Begriffe der Phänomenologie Husserls zu klären;
3. eine Darstellung und Interpretation phänomenologischer Erkenntnistheorie nach Husserl zu geben;
4. die Stellung der Phänomenologie im Horizont von Logik und Erkenntnistheorie, d. h. im Horizont des philosophischen Selbstverständnisses des ausgehenden 19. und des von ihr dann mit geprägten 20. Jahrhunderts zu klären.

Methode:
Die LV ist als VO konzipiert, wobei in jeder Einheit ausreichend Zeit für die Diskussion eingeräumt werden wird.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung im "Open Book Format" (4 Termine: 30.6; 15.9.; 3. Termin 6.11.2020; 4. Termin 15.01.2020). [Ergänzung 28.12.2020: Verwendet werden dürfen alle schriftlichen Materialien, die im Kurs zur Verfügung gestellt wurden und selbst recherchierte Texte. Auf korrekte Zitation ist unbedingt zu achten.]
Die Prüfung erfolgt online, erfordert eine Anmeldung und wird über Moodle abgewickelt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aus fünf vorgegebenen Fragen müssen 3 ausgewählt und in essayartiger Form beantwortet werden.
Voraussetzung für einen positiven Abschluss ist eine schriftliche Arbeit, die im Kontext der 3 zu beantwortenden Fragen dokumentiert, dass der/die Studierende die Grundzüge phänomenologischer Philosophie konzeptuell und methodisch nachvollziehen kann und ihre zentralen Thematiken in Grundzügen kennt.

Prüfungsstoff

Der in der Vorlesung durchgenommene Stoff. Im Rahmen des e-learning werden für die einzelnen Sitzungen Materialien per Moodle zur Verfügung gestellt:
a) PP-Präsentationen als PDF, in denen Grundbegriffe, Methodiken und Themenfelder dargestellt werden
b) ausgewählte Texte für die Eigenlektüre
c) Ggf. Audiodateien

Literatur

a.) Basisliteratur:

–, Basistexte der Phänomenologie Husserls, die in der Vorlesung behandelt werden (verfügbar in Form von PDFs)

b) Weiterführende Literatur (Auswahl):

R. BERNET, I. KERN, E. MARBACH, Edmund Husserl. Darstellung seines Denken, Hamburg 1989.
Sekundärliteratur
K. HELD, Die phänomenologische Methode: Ausgewählte Texte I, Berlin: Reclam 1985.
–. Phänomenologie der Lebenswelt. Ausgewählte Texte II, Berlin: Reclam 1986
W. MARX, Die Phänomenologie Edmund Husserls. Eine Einführung. München: Fink 1987.
A. SCHNELL, Was it Phänomenologie? Frankfurt/M.: Klostermann 2019
L. TENGELYI, Erfahrung und Ausdruck: Phänomenologie im Umbruch bei Husserl und seinen Nachfolgern, Dordrecht et al. 2007
B. WALDENFELS, Einführung in die Phänomenologie, München 1992.
D. ZAHAVI, Husserls Phänomenologie, München 2009.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 28.12.2020 21:08