Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180026 SE Rechtfertigungen des Unrechts (2016W)

Recht und Moral Im Nationalsozialismus

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 17.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 24.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 31.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 07.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 14.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 21.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 25.11. 09:00 - 18:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Montag 28.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 05.12. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 12.12. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieses Seminars ist es, die normativen Verschiebungen im Rechtssystem des Dritten Reiches (Periode 1933-39) aus der Perspektive der Rechts- und Moralphilosophie zu analysieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Grundlage des Seminars ist das Buch:

Rechtfertigungen des Unrechts. Das Rechtsdenken im Nationalsozialismus in Originaltexten, hg. von Herlinde Pauer-Studer und Julian Fink (Suhrkamp 2014, stw).

Alle Seminarteilnehmer sollten eine Kopie dieses Buches zu Beginn des Seminars haben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 6.2, UF PP 09, PP 57.3.4, HPS M 1.1, M 1.3

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:23