Universität Wien FIND

180026 SE Rechtfertigungen des Unrechts (2016W)

Recht und Moral Im Nationalsozialismus

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 17.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 24.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 31.10. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 07.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 14.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 21.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 25.11. 09:00 - 18:00 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Montag 28.11. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 05.12. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Montag 12.12. 08:15 - 11:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieses Seminars ist es, die normativen Verschiebungen im Rechtssystem des Dritten Reiches (Periode 1933-39) aus der Perspektive der Rechts- und Moralphilosophie zu analysieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Grundlage des Seminars ist das Buch:

Rechtfertigungen des Unrechts. Das Rechtsdenken im Nationalsozialismus in Originaltexten, hg. von Herlinde Pauer-Studer und Julian Fink (Suhrkamp 2014, stw).

Alle Seminarteilnehmer sollten eine Kopie dieses Buches zu Beginn des Seminars haben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 6.2, UF PP 09, PP 57.3.4, HPS M 1.1, M 1.3

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:23