Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180028 SE Judith Butler - Raster des Krieges (2011W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 04.10. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 18.10. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 15.11. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 29.11. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 13.12. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 10.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Dienstag 24.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Judith Butler ist im deutschsprachigen Raum vor allem für ihre bahnbrechenden Arbeiten zur Gender und Queer Theory bekannt (Gender Trouble 1990, Bodies That Matter 1993) sowie für ihre Überlegungen zum Verhältnis sprachlicher und staatlicher Gewalt (Excitable Speech 1997). In den letzten Jahren hat sich Butler - unter dem Eindruck der der Anschläge vom 11. September 2001 und des sich daran anschließenden "Krieg gegen den Terrorismus" - zunehmend dem Problem von Ethik und Politik zugewandt. Dabei interessiert sich Butler vor allem für die Mechanismen, diskursiven Raster und Normen, durch die die Bereiche des Menschlichen und des Nicht-Menschlichen, dessen, was für uns als Mensch zählt und was nicht, erzeugt und hervorgebracht werden. In ihren Analyse - u.a. zur US-Doktrin bzgl. des Gefangenenlager in Guantanamo Bay sowie zu den Folterbilder von Abu Ghraib - versucht Butler, die epistemologischen und visuellen Raster herauszuarbeiten, die nicht nur unser Denken und Wahrnehmen steuern und strukturieren, sondern auch grundlegend daran beteiligt sind, welches Leben für uns überhaupt erst als verletzbares Leben wahrnehmbar und damit betrauerbar wird und welches nicht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige & aktive Mitarbeit
- Leseprotokolle: schriftliche Vorbereitung der zu diskutierenden Texte (ca. 1-2 Seiten) zu jeder Einheit
- Referat: inhaltliche Aufarbeitung und Strukturierung der Textlektüre für die gemeinsame Diskussion
- schriftliche Abschlussarbeit (ca. 10 Seiten)

Die genaue Kenntnis der Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens sowie die Bereitschaft zur Lektüre englischsprachicher und theoretisch anspruchsvoller Texte werden vorausgesetzt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Butlers Texte sind nicht immer einfach zu lesen sowie theoretisch voraussetzungsreich. Im Zentrum des Seminars steht daher die gemeinsame Lektüre ausgewählter Texte aus ihren jüngsten Arbeiten. Ziel des Seminars ist es, in der gemeinsamen Lektüre die zentralen Begriffe und Positionen Butlers herauszuarbeiten und im Hinblick auf aktuelle Fragen des Politischen, des Ethischen und der staatlichen und sprachlichen Gewalt kritisch zu bewerten.

Prüfungsstoff

Die LV ist als ein lektüreorientiertes Theorieseminar konzipiert. Nach einer Einführung in den Problemhorizont sowie in die Methodik des Close Reading ist jede Unterrichtseinheit der Präsentation und Diskussion der für die jeweilige Sitzung vereinbarten Texte gewidmet. Für jede Unterrichtseinheit bereiten alle Studierenden die zur Diskussion stehenden Texte anhand eines zu Beginn der LV zur Verfügung gestellten Fragenkatalogs schriftlich vor. Eine Arbeitsgruppe von Studierenden übernimmt dabei jeweils die inhaltliche Aufarbeitung und Strukturierung des zu lesenden Textes.

Literatur

Butler, Judith: Precarious Life. The Powers of Mourning and Violence. London/New York: Verso 2004 [dt.: Gefährdetes Leben. Politische Essays. Aus dem Engl. von Karin Wördemann. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2005].
Butler, Judith/Spivak, Gayatri Chakravorty: Sprache, Politik, Zugehörigkeit. Zürich/Berlin: Diaphanes 2007 [Who Sings the Nation-State? Language, Politics, Belonging. Oxford u.a.: Seagull 2007].
Butler, Judith: Krieg und Affekt. Hrsg. und übers. von Judith Mohrmann u.a. Zürich: Diaphanes 2009 (= TransPositionen).
Butler, Judith: Frames of War. When is Life Grievable? 1. publ. London u.a.: Verso 2009 [dt.: Raster des Krieges. Warum wir nicht jedes Leid beklagen. Aus dem Engl. von Reiner Ansén. Frankfurt/M.: Campus].

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 6.3, § 4.2.2, PP 57.3.6, PP 57.3.7, PP 57.3.4

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36