Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180035 SE Technologische Transformation der Arbeit (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 18.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 08.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 15.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 22.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 01.12. 09:45 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Mittwoch 06.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 13.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 10.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 17.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 24.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 31.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Technik ist Teil des menschlichen Daseins. Seit einigen Jahren - manch Eine*r würde sagen, seit einigen Jahrhunderten (nämlich spätestens seit der Industriellen Revolution) - befindet sich aufgrund der technologischen Prozesse der Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0 die menschliche Arbeit, die ebenso Teil des menschlichen Daseins ist, in einem radikalen Wandel. Allem voran steht die Sorge einer Ersetzung des Menschen durch Maschinen - "Die Roboter werden uns unsere Jobs wegnehmen" - mit unterschiedlichen damit vermutet einhergehenden Konsequenzen vom Verlust von Lebensqualität und Existenzgrundlagen bis hin zur schrittweisen "Versklavung" der Menschen an die Maschinen bzw. ihre letztliche Auslöschung.
In diesem Seminar werden wir mit klassischen Positionen über das Verhältnis von Arbeit und Technik beginnen, danach feministische Positionen zur technologischen Transformation der Arbeit in den Blick nehmen und schließlich philosophische Diagnosen der gegenwärtigen Situation, in der sich unsere Gesellschaft befindet, betrachten sowie einige philosophische Lösungsansätze für die befürchtete Arbeitslosigkeit durch Maschinen diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Student*innen haben die Wahl zwischen einer Seminararbeit und einem benoteten Referat.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Erfüllung einer semesterbegleitenden unbenoteten Aufgabe ist die Bedingung dafür, zur Prüfung antreten zu können.

Prüfungsstoff

Literatur

Die zu lesende sowie die weiterführende Literatur wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben. Es sei darauf hingewiesen, dass ein Großteil der im Seminar gelesenen und diskutierten Texte auf Englisch sein wird. Das Seminar selbst wird dennoch auf Deutsch geführt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:26