Universität Wien FIND

180042 SE Lektüreseminar zur chinesischen Philosophie (2016W)

Philosophisches im "Buch der Wandlungen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Das Buch der Wandlungen, I Ging, bildet eine der erstaunlichsten Textsammlungen der Weltliteratur. Alle philosophischen Schulen der klassischen Zeit, so verschieden sie auch sein mögen, beziehen sich auf diese Texte. Ursprünglich als Handbuch des Orakelwesens gedacht bieten sie eine weit ausholende Erörterung der Beziehung des Menschen zur Welt. Ausgehend vom Orakelgebrauch wird die Dimension der Zukunft als eigentlich reale Dimension des Seienden nachgewiesen.
Der Lektüre wird die Übersetzung von Richard Wilhelm: I Ging. Das Buch der Wandlungan. dtv 34236 zugrunde gelegt.

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 12.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 19.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 09.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 16.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 23.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 30.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 07.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 14.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 11.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 18.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 25.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es sollen wichtige Stellen aus dem I Ging gründlich analysiert und besprochen werden. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, die strenge rationale Methode des Gedankengangs heraus zu arbeiten und so den philosophischen Gehalt des Textes darzustellen. Auf diese Weise soll der übliche esoterische Zugang zu diesem grundlegenden Text der chinesischen Philosophie zurückgewiesen werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es werden nicht zu lange Referate zum Text gehalten, die benotet werden können. Bei Bedarf werden auch schriftliche Referate ausgegeben. Auch die Beteiligung am Gespräch wird bewertet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es werden zunächst wichtige Stellen aus der deutschen Übersetzung von Richard Wilhelm referiert und kommentiert. Schwierige Stellen werden dann mit dem chinesischen Text verglichen. Chinesischkenntnisse sind aber nicht erforderlich.

Prüfungsstoff

Es werden nicht zu lange Referate zum Text gehalten, die benotet werden können. Bei Bedarf werden auch schriftliche Referate ausgegeben. Auch die Beteiligung am Gespräch wird bewertet.

Literatur

Wilhelm Richard: I Ging. Das Buch der Wandlungan. dtv 34236
Wilhelm Richard: I Ging. Das Buch der Wandlungen. matrixverlag Wiesbaden 2013
Wilhelm Hellmut:Sinn des I Ging. Düsseldorf-Köln 1974 (nicht mehr im Handel)
Bohn Hermann: Die Rezeption des Zhouyi in der Chinesischen Philosophie. Von den Anfängen bis zur Song-Dynastie. München 1998
Internet: http://ctext.org/book-of-changes (chinesisch - englisch)
Wikipedia: I Ging

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 8.2

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:23