Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

180065 VO Einführung in die Erkenntnislehre (2021W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
DIGITAL
Mo 13.12. 18:30-20:00 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.10. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 18.10. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 25.10. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 08.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 15.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 22.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 29.11. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 06.12. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 10.01. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 17.01. 18:30 - 20:00 Digital
Montag 24.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele und Inhalte: Einführung in das Erkenntnisproblem, die Problementwicklung der Erkenntnislehre und die methodischen Grundlagen des Idealismus. Der Begriff der Erkenntnislehre wird in Erkenntnistheorie(n) und Erkenntniskritik differenziert und letztere, in Auseinandersetzung mit der antiken und neueren Skepsis und im Anschluß an den antiken (Platon, Aristoteles) und neueren Idealismus (Kant, Fichte, Hegel) als transzendentale Logik der Letztbegründung (Dialektik) und Gegenstandsbestimmung (Analytik) exponiert. Abschließend wird ein Überblick zur Entwicklung der neuzeitlichen Erkenntnislehren - von der Erfindungskunst, über die Erkenntnispsychologie und Erkenntniskritik bis zu den diversen erkenntnistheoretischen Forschungsprogrammen des 19. und 20. Jhds. - gegeben.
Methode: Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung der Pandemielage Distanzlehre über Moodle (Zoom)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfungen (1. Termin am 31.01.2022). Sofern die schriftlichen Prüfungen nicht vor Ort stattfinden können, werden sie über Moodle durchgeführt als 'Digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen mittels eines Prüfungsbogens zum Download'. Das bedeutet, daß keine reinen Wissensfragen gestellt werden, sondern fünf Verständnisfragen, die innerhalb eines Zeitfensters (2 Stunden) auf dem über Moodle bereitgestellten Prüfungsbogen zu beantworten sind.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Da es sich um eine einführende LV handelt, werden keine speziellen Kenntnisse vorausgesetzt. Für eine positive Beurteilung müssen zumindest 2 von insgesamt 5 Prüfungsfragen richtig und vollständig beantwortet werden. Bei 3 richtigen Antworten - Note 3; 4 richtige Antworten - Note 2; 5 richtige Antworten - Note 1.
Als Hilfsmittel (s.o. Art der Leistungskontrolle) erlaubt sind die unter Moodle zur Verfügung gestellten Materialien (PDFs, Videos), sowie die angegebene Literatur.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung (siehe oben)

Literatur

(ergänzend)
K. W. Zeidler, Grundlegungen. Zur Theorie der Vernunft und Letztbegründung, Wien (Ferstl&Perz) 2016.
---, Grundriß der transzendentalen Logik, Cuxhaven 1992, 2. überarb. Aufl. 1997, 3. erg. Aufl. Wien 2017.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 23.11.2021 11:49