Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180080 SE Intentionalität und ihre Voraussetzungsbedingungen II (2011W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 14.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 21.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 28.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 04.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 11.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 18.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 25.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 02.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 09.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 16.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 13.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 20.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 27.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

"Intentionalität" ist im Laufe der Zeit zu einem philosophischen Grundbegriff geworden, und er hat nach wie vor Konjunktur. Dies hängt damit zusammen, dass er für eine Art Brückenschlag zwischen so großen Begriffspfeilern wie Subjekt und Objekt, Bewusstsein und Gegenstand, Ich und Anderer, Selbst und Welt, Denken und Sprache usw. steht. Auf der anderen Seite haben jene philosophischen Ansätze zugenommen, die nach den konstitutiven Voraussetzungsbedingungen von Intentionalität fragen, wodurch wiederum andere Themenspektren und neue Denkräume in den Blick kommen. Besonders außereuropäische Denktraditionen, wie etwa die (ost)asiatischen, hatten und haben für solche Fragestellungen ein besonderes Gespür entwickelt.
Nachdem für diese Problemhorizonte im letzten Semester erste Grundlagen (Brentano, Husserl, Heidegger) erarbeitet und diskutiert wurden, sollen nun weitere Entwicklungen zur Debatte stehen, die schließlich auch über den klassisch europäischen Denkraum hinaus reichen. Texte von Maurice Merleau-Ponty, Emmanuel Levinas, Bernhard Waldenfels, Shizuteru Ueda und Heinrich Rombach werden hierfür zugrunde gelegt.
Der Besuch dieses Seminars setzt nicht die Teilnahme des Seminars im SS voraus.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar. Schriftliche Hausarbeit von ca. 15 Seiten.
Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Einblicke in das philosophische Arbeiten und Denken selbst, jenseits bloßer Kenntnisnahme und Stoffverarbeitung.

Prüfungsstoff

Das Seminar möchte ein bestimmtes, auch aktuelles Problemniveau angehen und richtet sich daher vor allem an schon etwas fortgeschrittene Studierende. Die bereitgestellten Textauszüge (Reader) sollten hierzu für die jeweiligen Sitzungen gelesen sein, um in der Veranstaltung selbst aktiv mitarbeiten zu können.

Literatur

Merleau-Ponty, Maurice: Das Auge und der Geist, in: ders., Das Auge und der Geist, Hamburg (Meiner) 1984, S. 13-43. [Neue Auflage 2003]; ders., Die Verflechtung Der Chiasmus, in: ders., Das Sichtbare und das Unsichtbare, München (Fink) 1994 (2. Aufl.), S. 172-203. (franz. Originalausg.: Le Visible et l’Invisible, Paris (Gallimard) 1964)
Levinas, Emmanuel: Die Spur des Anderen, in: ders., Die Spur des Anderen. Untersuchungen zur Phänomenologie und Sozialphilosophie, Freiburg/München 1998, 3. Aufl., S.209-235;
alternativ ders., Intentionalität und Empfindung, a.a.O. S. 154-184.
Waldenfels, Bernhard: Antwort auf das Fremde, in: ders., Grundmotive einer Phänomenologie des Fremden, Frankfurt/M. 2006, S. 56-67.
Ueda, Shizuteru: Wer und was bin ich? Phänomenologie des Selbst in der Perspektive des Zen-Buddhismus, in: ders., Wer und was bin ich? Zur Phänomenologie des Selbst in der Perspektive des Zen-Buddhismus, (Reihe: Welten der Philosophie 6), Freiburg/München (Alber) 2011, S. 193-215.
Heinrich Rombach: Die Tiefenstrukturen das gegenwärtige Bewusstsein und die Strukturphänomenologie, in: ders., Phänomenologie des gegenwärtigen Bewusstseins, Freiburg/München 1980, S. 283-317.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA M1, MA M3, § 4.1.4, § 4.1.2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36