Universität Wien FIND

180093 LPS Die Philosophischen Untersuchungen von Ludwig Wittgenstein (2016W)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Veranstaltung ist einer gemeinsamen, detailgenauen Diskussion zentraler Textstellen der "Philosophischen Untersuchungen" gewidmet. Das Ziel unserer Arbeit wird sein, ein Verständnis für die Bedeutung dieses Werkes zu erlangen indem so direkt als möglich auf die darin aufgeworfenen Probleme reagiert wird und die darin präsentierten Gedankengänge so wohlwollend als möglich rekonstruiert werden. Wir werden gelegentlich Sekundärliteratur zu Rate ziehen, der Schwerpunkt der Veranstaltung wird jedoch auf der sorgfältigen und selbstständigen Arbeit mit Wittgensteins Buch liegen.

Weil die "Philosophischen Untersuchungen" die Idee verkörpern, Philosophie bestehe wesentlich im Philosophieren, ist dieser Kurs so konzeptioniert, dass die selbstständige philosophische Reflexion auf Wittgensteins Gedanken einen möglichst großen Platz einnehmen soll. Das erfordert von allen Teilnehmenden eine aufmerksame und geduldige Hinwendung zum Text, das konstruktive Aufgreifen von Beiträgen anderer Studierender und den Willen das eigene Verständnis der zur Diskussion stehenden philosophischen Probleme fortlaufend zu schärfen.

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 07.10. 16:00 - 20:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Samstag 08.10. 10:00 - 14:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Samstag 19.11. 10:00 - 14:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Freitag 02.12. 16:00 - 20:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Samstag 03.12. 10:00 - 15:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Freitag 13.01. 15:00 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Samstag 14.01. 10:00 - 14:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Freitag 27.01. 16:00 - 20:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Samstag 28.01. 10:00 - 15:00 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach dem erfolgreichem Absolvieren der Veranstaltung sollen die Studierenden eine Sensibilität für den Umgang mit Wittgensteins "Philosophischen Untersuchungen" ausgebildet haben, die Sie befähigt, sich selbstständig und ernsthaft mit diesem Werk auseinanderzusetzen und verschiedene Textinterpretationen gegeneinander abzuwägen.

Die Studierenden sind aufgefordert sich auf jede Sitzung (also jeweils zwei Einheiten) durch das Verfassen eines kurzen Kommentars (200-400 Wörter) vorzubereiten. In jeder Einheit werden die dafür ausgewählten Paragraphen zunächst überblicksartig besprochen, um gemeinsam das oder die Kernthemen in den Blick zu nehmen. Im nächsten Schritt werden ausgewählte Textpassagen sorgfältig Satz für Satz besprochen und gemeinsam über ihre Deutung verhandelt. Die Studierenden sind dabei stets angehalten bei sich und bei anderen zu überprüfen, ob der behauptete Beitrag der besprochenen Passage zum jeweiligen Grundproblem einleuchtend dargestellt wurde und durch das Textmaterial hinreichend gestützt ist. Zu Beginn ausgewählter Sitzungen werden Multiple-Choice-Tests durchgeführt, die den Studierenden zur Selbstüberprüfung ihres Verständnisses dienen sollen. Vier Einheiten sind zudem dafür anberaumt auf die bis zu diesen Zeitpunkten zusammengetragenen Einsichten und Argumente zu reflektieren und offen gebliebene Punkte oder Unklarheiten zu besprechen. In der Abschlussarbeit sollen sich die Studierenden dann eingehend mit einer selbst gewählten Textpassage aus den "Philosophischen Untersuchungen" beschäftigen und ihre Fähigkeit demonstrieren sich mit diesem schwierigen philosophischen Text selbstständig und konstruktiv auseinanderzusetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Wöchentliche Abgabe eines kurzen Kommentars (200-400 Wörter)
2. Ankreuztests zum Verständnis zentraler Passagen
3. Aktive Teilnahme an den Diskussionen
4. Verfassen einer schriftlichen Hausarbeit (3500-4500 Wörter)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Gesamtbeurteilung ist nötig, dass die Studierenden regelmäßig einen kurzen schriftlichen Kommentar abgeben und die schriftliche Hausarbeit positiv beurteilt wird. Die Beurteilung der schriftlichen Hausarbeit erfolgt anhand der Klarheit der Problemdarstellung und der Nachvollziehbarkeit der Argumentation. Sinnvolle Bezugnahme und kritische Auseinandersetzung mit der empfohlenen Sekundärliteratur zum gewählten Thema sind erwünscht aber nicht verpflichtend.

Prüfungsstoff

Literatur

Basistext:

Wittgenstein, L. (1953). "Philosophische Untersuchungen". In: Anscombe, G. E. M., von Wright, G. H. und Rhees, R. (Hrsg.) Werkausgabe Band 1. Suhrkamp. (1984): 224-485.

Empfohlene Literatur zur Begleitung:

Baker, G. P. & Hacker, P. M. S. (1980). Wittgenstein: Understanding and Meaning. Vol. 1. Blackwell.
Baker, G. P. & Hacker, P. M. S. (1985). Wittgenstein: Rules, Grammar, and Necessity. Vol. 2. Blackwell.
Cavell, S. (1979): The Claim of Reason. Wittgenstein, Skepticism, Morality, and Tragedy. Oxford University Press.
Lugg, A. (2000). Wittgenstein's Investigations 1-133, a guide and interpretation. Routledge.
McGinn, M. (1997). Wittgenstein and the Philosophical Investigations. Routledge.

Auswahl ergänzender Literatur zu bestimmten Schwerpunkten:

Baker, G. P. (2001). "Wittgenstein: Concepts or Conceptions?" In: Harvard Review of Philosophy, 9:7-23. Reprinted in: Wittgenstein's Method. Neglected Aspects. Blackwell. (2004):260-278.
Cavell, S. (1996): "Notes and afterthoughts on the opening of Wittgenstein's Investigations". In: Sluga, H. D. & Stern, D. G. (Hrsg.) The Cambridge Companion to Wittgenstein. Cambridge University Press. 261-295.
Kripke, S. (1982). Wittgenstein on Rules and Private Language. Harvard University Press.
Lugg, A. (2013): "A Sort of Prologue: Philosophical Investigations §§ 1-7". In: Philosophical Investigations, 36 (1): 20-36.
Mulhall, S. (2007). Wittgenstein's Private Language. Oxford University Press.
Stroud, B. (1983). "Wittgenstein's 'Treatment' of the Quest for 'a language which describes my inner experience and which only I myself can understand'." In: Weingartner, P. & Czermak, H. (Hrsg.), Epistemology and Philosophy of Science: Proceedings of the Seventh International Wittgenstein Symposium in Kirchberg. Reprinted in: Stroud, B. Meaning, Understanding, and Practice. Oxford University Press. (2000):67-79.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 2.3
§ 57.2.4. Lektüreproseminar
UF PP 06 Philosophieren Lernen

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:23