Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180119 SE Wissenschaftstheorie (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 13.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 20.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 27.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 03.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 24.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 08.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 15.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 22.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 29.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 05.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 12.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 19.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 26.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung wird einen Überblick über zentrale Fragestellungen der Wissenschaftstheorie geben. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Induktion, Falsifikation und Theorien der wissenschaftlichen Bestätigung; Logischer Empirismus, Wissenschaftslogik, Kuhns Theorien zur Normalwissenschaft und wissenschaftlichen Revolutionen; wissenschaftlicher Realismus, Antirealismus, sowie Varianten des wissenschaftlichen Strukturalismus (epistemischer vs. ontischer struktureller Realismus, empiristischer Strukturalismus).

Ziel der Lehrveranstaltung: Ziele des Seminars sind, (1) den TeilnehmerInnen einen Überblick über unterschiedliche Themenstellungen in der Wissenschaftstheorie zu verschaffen und (2) gemeinsam mit den TeilnehmerInnen eine systematische Untersuchung der philosophischen Motivationen und historischen Hintergründe unterschiedlicher wissenschaftsphilosophischer Ansätze zu beleuchten.

Methoden: Die Lehrveranstaltung soll methodisch auf einer gemeinsamen Lektüre der historischen und aktuellen Literatur zu den oben genannten Themenbereichen in der Wissenschaftstheorie liegen. Ein weiterer Schwerpunkt sollen Kurzreferate der StudentInnen sowie die gemeinsame Diskussion der relevanten Positionen im Rahmen des Seminars darstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussetzung für den Zeugniserwerb ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung (zwei unentschuldigte Fehlstunden sind möglich), die verpflichtende Übernahme eines Referats sowie das Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit (im Ausmaß von ca. 15-20 Seiten, Umfang von ca. 25.000 bis 30.000 Zeichen in Times New Roman, Schriftgröße 12pt, Zeilenabstand 1,5).

Die Abschlussarbeit senden Sie bitte an:
Herrn Ass.-Prof. Mag. Mag. Dr. Georg Schiemer: georg.schiemer@univie.ac.at und an
Herrn Florian Kolowrat: florian.kolowrat@univie.ac.at

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

• Ainsworth, P., “What is Ontic Structural Realism?”; Studies in History and Philosophy of Science Part B, 41(1):
50–57, (2010)
• Creath, R. “Logical Empiricism”. In: Edward N. Zalta (Hrsg.): Stanford Encyclopedia of Philosophy.
https://plato.stanford.edu/entries/logical-empiricism/ (2011)
• Frigg, R. and S. Hartmann. ‘Models in Science.’ The Stanford Encyclopedia of Philosophy (2009)
• Godfrey-Smith, P. , Theory and Reality: An Introduction to the Philosophy of Science, University of Chicago
Press (2003)
• Halvorson, H. “Scientific Theories”, Manuskript
• Kuhn, T., The Structure of Scientific Revolutions, International Encyclopedia of Unified Science (Volume II,
Number 2), Chicago: University of Chicago Press (1962)
• Ladyman, J., “What is structural realism?” Studies in History and Philosophy of Science, 29: 409-424, (1998).
• Ladyman, J.: Understanding Philosophy of Science, Routledge (2002)
• Popper, K. Logik der Forschung. Springer: Wien (1935)
• Psillos, S. and M. Curd (eds), The Routledge Companion to Philosophy of Science, London: Routledge, (2008)
• Rosenberg, A., Philosophy of Science - A Contemporary Introduction, London: Routledge, (2012)
• Suarez, M. “Scientific representation” Philosophy Compass 5 (1): 91–101, (2010)
• van Fraassen, B. The Scientific Image, Oxford University Press, (1980)
• van Fraassen, B. Scientific Representation, Oxford University Press, (2008)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21