Universität Wien FIND

180135 SE Fachdidaktik Psychologie (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Rettenwender, Moodle
2 Schlamadinger
3 Strobl, Moodle
4 Tarmann, Moodle
5 Geiss, Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 13.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 08.11. 15:00 - 19:30 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Freitag 09.11. 15:00 - 19:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Samstag 10.11. 13:00 - 17:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 30.11. 15:00 - 19:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Samstag 01.12. 09:00 - 14:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wodurch kennzeichnet sich eine gute Lehrperson? Was sind die Merkmale eines guten Psychologieunterrichts? Wie fördere ich Kompetenzen? Diesen Fragestellungen widmet sich die Lehrveranstaltung u. a., indem Schulbücher und Fachliteratur im Rahmen eines Büchertisches diskutiert, konkrete Unterrichtssituationen analysiert sowie motivationsfördernde methodisch-didaktische Möglichkeiten erprobt werden.

ZIELE
Die Lehrveranstaltung zielt darauf ab, jene Kompetenzen zu fördern, die einen professionellen Einstieg in die zukünftige Unterrichtstätigkeit unterstützen:
- Vertiefung eines lehrplankonformen psychologischen Themas nach Wahl.
- Kennenlernen kreativer und abwechslungsreicher Unterrichtsmethoden, die in der LV selbst erprobt werden können.
- Sich selbst in der Rolle der Lehrperson erleben und kritisch reflektieren.
- Durch die Feedbackprozesse der KollegInnen konstruktive Verbesserungsvorschläge aufnehmen und die eigene Unterrichtskompetenz entfalten.
- Arbeitserleichterung in der zukünftigen Unterrichtstätigkeit durch den Austausch brauchbarer, gut umsetzbarer Stundenbilder.

INHALTE
Im Zentrum der Lehrveranstaltung steht die gezielte praktische Vorbereitung auf die zukünftige Unterrichtstätigkeit. Die TeilnehmerInnen erhalten daher die Aufgabe, in Kleingruppen zu einem lehrplankonformen psychologischen Thema nach Wahl eine Unterrichtssequenz zu planen und diese vor den KollegInnen zu simulieren. Bei der Aufbereitung der Unterrichtssequenzen wird besonderer Wert auf Wissenschaftlichkeit und die Relevanz für die zukünftige Unterrichtstätigkeit gelegt. Besonderes Augenmerk wird außerdem auf die Berücksichtigung schülermotivierender Methoden (insbesondere in Bezug auf einen kreativen Unterrichtseinstieg) und lebensnaher Inhalte gelegt. Die Unterrichtssequenzen werden nach vorgegebenen Kriterien beobachtet und im Anschluss an die Präsentation jeweils nachbesprochen und reflektiert.
Darüber hinaus werden Hintergrundinformationen zum Psychologie-Unterricht geklärt, u. a. in Bezug auf Lehrplan, Neuerungen im Hinblick auf die Reifeprüfung, kompetenzorientiertes Prüfen, Feedback und Projektarbeit.

METHODEN
Neben der selbstständigen Auseinandersetzung mit der didaktischen Umsetzung einer Unterrichtssequenz und deren praktischen Darbietung vor der Gruppe, soll auch ein möglichst breites Spektrum an Methoden vermittelt werden, die die TeilnehmerInnen direkt in der LV erproben und als Anregung für die zukünftige Unterrichtstätigkeit mitnehmen können, u. a. Station Talk, Speed Dating und World Café.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mitarbeit bei Diskussionen, Gruppenarbeiten, Beobachtungs- und Feedbackphasen (20 %)
- Planung und fristgerechte Durchführung einer Unterrichtssequenz im Team nach vorgelegten Kriterien (30 %)
- Seminararbeit (15-20 Seiten) bestehend aus der Unterrichtssequenz, der Reflexion der gehaltenen Unterrichtssequenz mitsamt einer fachdidaktischen Analyse sowie Zusatzaufgaben (30 %)
- Fristgerechte Abgabe der gehaltenen Unterrichtssequenz sowie der Seminararbeit (20 %)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Mitarbeit in der LV (20 %)
- Präsentation einer Unterrichtssequenz (30 %)
- Seminararbeit (30 %)
- Fristgerechte Abgabe der zu erledigenden Arbeiten (20 %)
- Anwesenheit: mindestens 80 Prozent
Die Erbringung jeder einzelnen Teilleistung ist unabdingbar für eine positive Beurteilung.

Prüfungsstoff

siehe Leistungskontrolle

Literatur

- alle approbierten Psychologie-Schulbücher
- Gerrig, Richard J.: Psychologie. München: Pearson Studium, 2016.
- Hobmair, Hermann (Hrsg.): Psychologie. Köln: Bildungsverlag EINS, 2017.
- Myers, David G.: Psychologie. Heidelberg: Springer, 2014.

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 12.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 19.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 09.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 16.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Freitag 23.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
Freitag 30.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 07.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 14.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 11.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 18.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 25.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung soll einerseits einen theoretischen Einblick in die Fachdidaktik des Gegenstandes bieten. Dazu werden auf der Basis des Lehrplans Ziele und Inhalte des Psychologieunterrichts reflektiert, Kriterien guten Unterrichts diskutiert und verschiedene Methoden des Unterrichtens und Prüfens analysiert.
Andererseits soll in der Gruppe Unterricht geplant und im Seminar gehalten und kritisch reflektiert werden. Stunden anderer Studierender werden Gelegenheit geben, Unterricht zu beobachten, zu analysieren und zu bewerten. Das Erstellen von Stunden- und Jahresplanungen sowie das Kennenlernen und vergleichende Analysieren unterschiedlicher Lehrbücher sollen auf die eigene Berufspraxis vorbereiten. Die Auseinandersetzung mit den Vorgaben der neuen kompetenzorientierten Reifeprüfung soll die erforderlichen Anpassungen des Psychologieunterrichts bewusst machen.
Die kritische Auseinandersetzung mit fachwissenschaftlicher Literatur wird ebenso gefordert sein wie das eigenständige Planen von Unterricht und das Unterrichten im Seminar. Durch praxisrelevante Informationen, Reflexion und konstruktives Feedback soll die eigene Unterrichtkompetenz gefördert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die regelmäßige Anwesenheit (maximal zweimaliges Fehlen!) ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, ebenso sind dafür das Planen und Durchführen von Unterricht und die aktive Beteiligung im Seminar erforderlich.
In der schriftlichen Abschlussarbeit sind Stundenbild und Unterrichtsmaterial der in der Gruppe geplanten und gehaltenen Unterrichtsstunde vorzulegen und zu reflektieren. Ebenso gilt es, in dieser Arbeit eine Unterrichtsstunde anderer Studierender auf der Basis von Fachliteratur zu beschreiben, zu analysieren und zu bewerten.
Mit der Abgabe dieser Arbeit von etwa 15 Seiten sind - bei entsprechender Qualität - Beurteilungen von Befriedigend bis Sehr gut zu erreichen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe oben!

Prüfungsstoff

Siehe oben!

Literatur

Literatur wird beim Eröffnungstermin bekannt gegeben.

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

DI 09.10.2018 16:45-18:15 (NIG, 6. Stock, HS B)
DI 16.10.2018 16:45-20:00 (NIG, 6. Stock, HS A)
DI 23.10.2018 16:45-18:15 (NIG, 6. Stock, HS B)
DI 20.11.2018 16:45-20:00 (NIG, 6. Stock, HS B)
DI 27.11.2018 16:45-20:00 (NIG, 6. Stock, HS A)
DI 04.12.2018 16:45-20:00 (NIG, 6. Stock, HS B)
DI 11.12.2018 16:45-20:00 (NIG, 6. Stock, HS A)

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE
Durch die angeleitete vertiefte Auseinandersetzung mit einerseits spezifischen, psychologischen, lehrplanorientierten Inhalten und andererseits deren möglicher didaktischer Umsetzung sowie kritische Reflektion dessen, soll die fachwissenschaftliche Grundlage mit der Unterrichtspraxis verknüpft werden.
Die Rolle als Lehrperson und die didaktisch begründete Verknüpfung von Inhalt mit Methode soll erfahren und durch konstruktives Feedback reflektiert werden.
Studierende sollen dabei Verständnis und Sensibilität für den Umgang mit psychologischen Fragestellungen und Themen im Unterricht entwickeln und dabei (eigene und fachliche) Möglichkeiten und Grenzen entdecken.
Die im Seminar erarbeiteten didaktisch-methodischen und inhaltlichen Unterlagen werden im Hinblick auf zukünftige Unterrichtstätigkeit allen Seminarteilnehmer/innen zur Verfügung gestellt.

INHALTE
Im Seminar werden – je nach Wissensstand der Studierenden – Ziele und Inhalte des Psychologieunterrichts anhand der Lehrpläne für AHS und BHS sowie Kriterien guten Unterrichts erarbeitet und diskutiert. Es werden verschiedene Methoden des Unterrichtens vorgestellt und analysiert sowie erarbeitet, wie kompetenzorientierte Unterrichtsstunden aufgebaut werden können.
Auf dieser Basis erarbeiten Studierende (in Kleingruppen) dann am Lehrplan orientierte psychologische Themen anhand aktueller fachwissenschaftlicher Literatur, planen diese als Unterrichtssequenz, bei denen Unterrichtsmethoden im Seminar mit den Kolleg/innen erprobt und erlebt werden.
Planung und Umsetzung werden im Anschluss in Bezug auf die Rolle als Lehrperson und die konkrete didaktische Umsetzung analysiert und reflektiert. Dabei wird auf konstruktives Feedback Wert gelegt, sodass durch die Erfahrungen im Seminar die eigene Unterrichtskompetenz weiterentwickelt werden kann. Den Abschluss stellt eine schriftliche Arbeit dar, die neben der fach-wissenschaftlichen Erarbeitung des Themas auch fachdidaktische Überlegungen und Begründungen, ein Stundenbild sowie die verwendeten Materialien enthält.

METHODEN
Erarbeitung im Plenum, Kleingruppen und Einzelarbeit (Arbeitstagebuch als Prozessbegleitung) unter Einsatz verschiedener Unterrichtsmethoden

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Das Erreichen der Lernziele wird anhand
- Planung und Durchführung einer kompetenzorientierten Unterrichtssequenz
- Arbeitsaufträge in Form des Arbeitstagebuchs
- Anwesenheit
- Mitarbeit (Beteiligung an Diskussionen, Reflexionsrunden, …)
- Schriftliche Abschlussarbeit
überprüft.
Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen in
Moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilleistung (Einzeln):
- Anwesenheit (mind. 80%) (~20%)
- Mitarbeit (~15%)
- Arbeitsaufträge in Form des Arbeitstagebuchs (~20%)
Teilleistung (Gruppe):
- Planung und Erprobung einer Unterrichtssequenz (25%)
- Abschlussarbeit (~20%)
Für eine positive Beurteilung muss jede Teilleistung erbracht werden

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltung mit "immanentem Prüfungscharakter" - siehe Leistungskontrolle und Beurteilungsmaßstab

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Gruppe 4

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Grundlegende psychologische Begriffe vermitteln

Montag 08.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 15.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 22.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 29.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 05.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 12.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 19.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 26.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 03.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 10.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 07.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 14.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Montag 21.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung bietet eine umfassende Auseinandersetzung mit grundlegenden Begriffen der Psychologie und deren konkrete Anwendung für die Unterrichtspraxis anhand von verschiedenen Methoden, Fallbeispielen und Experimenten. Ausgehend vom Lehrplan, von fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Literatur sowie von der konkreten schulischen Erfahrungswelt werden in Kleingruppen Unterrichtsmodelle erstellt, präsentiert und besprochen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitwirken bei Diskussionen, Erarbeitung eines Stundenbildes im Team und Umsetzung in Form eines Microteachings, Jahresplanung, Seminararbeit (fachwissenschaftliche und fachdidaktische Auseinandersetzung).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

prüfungsimmanente Lehrveranstaltung (mindestens 80% Anwesenheit), Referat, Seminararbeit

Prüfungsstoff

Grundlegende Fragen der Psychologiedidaktik

Literatur

Alle approbierten Lehrbücher;
Fachliteratur wird im Seminar bekannt gegeben

Gruppe 5

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Theorie und Praxis des kompetenzorientierten Psychologieunterrichts
Das Fachdidaktik-Seminar für Lehramtsstudierende bereitet gezielt auf die Praxis des kompetenzorientierten Psychologieunterrichts vor, indem die psychologiedidaktische Analyse-, Planungs- und Lehrkompetenz geschult wird. Dabei sollen sich die Teilnehmenden mit den theoretischen Grundlagen und den wichtigsten unterrichtspraktischen Aspekten der Fachdidaktik Psychologie auseinandersetzen, selbständig je zwei Unterrichtsstunden einer kompetenzorientierten Unterrichtsreihe in einer Arbeitsgruppe planen und eine Unterrichtsstunde praktisch erproben.
In einer abschließenden Seminararbeit werden die fachlichen und psychologiedidaktischen Grundlagen der geplanten Unterrichtsreihe mit den jeweiligen Unterrichtsstunden beschrieben und reflektiert.

Montag 08.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 15.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 22.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 29.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 05.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 12.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 19.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 26.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 03.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 10.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 07.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 14.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 21.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Montag 28.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
• Ziele des Psychologieunterrichts (Psychologiedidaktikansätze, psychologische Bildung, psychologische Kompetenzen) analysieren und reflektieren
• Rahmenbedingungen des Psychologieunterrichts (Lehrplan, neue Reifeprüfung, Pflichtfach, Wahlpflichtfach) reflektieren
• Kompetenzorientierten Unterricht (Unterrichtsreihe zu einem Themenbereich und 2 Unterrichtstunden) planen und reflektieren
• Unterrichts- und Arbeitsmethodeneinsatz (Experiment, Fallbeispiele) planen und reflektieren
• Kompetenzorientierte Formen des Prüfens analysieren und reflektieren
• Eine Unterrichtsstunde praktisch durchführen und reflektieren

Inhalte:
• Psychologisches Denken und psychologische Bildung
(Was ist ein psychologisches Problem? Wie verhält sich das alltagspsychologische Denken zur Fachpsychologie? Wie kann dieses psychologiedidaktisch genutzt werden? Was ist psychologische Bildung?)
• Geschichte des Psychologieunterrichts und Ansätze der Psychologiedidaktik
(Wie begründen Seifgke-Krenke, Nolting und Sämmer die Ziele des Psychologieunterrichts?)
• Kompetenzorientierung und psychologiedidaktische Kompetenzmodelle
(Welche Kompetenzerwartungen können mit dem allgemeinbildenden bzw. berufsbildenden Psychologieunterricht verknüpft sein?)
• Analyse des Lehrplans und der Richtlinien zur neuen Reifeprüfung
(Welche psychologischen Kompetenzen können unterrichtet und welche können auch geprüft werden?)
• Analyse von Schulbüchern und Lehrmitteln
(Welchen Aufbau haben approbierte Schulbücher und die Handreichung von Sämmer und Malach/Rinke? Welche psychologiedidaktischen Ziele verfolgen die Autoren dieser Lehrwerke?)
• Unterrichts- und Arbeitsmethoden (Experiment, Fallanalyse) für den Psychologieunterricht
(Welche allgemeindidaktischen Unterrichtsmethoden und welche psychologischen Fachmethoden können im Psychologieunterricht zum Einsatz kommen?)
• Planung des Psychologieunterrichts
(Wodurch ist meine didaktische Situation in einer Lerngruppe bestimmt? Welche kompetenzorientierten Lernziele möchte ich vermitteln? Welche Unterrichtsinhalte sind für meine Lernziele und für das Fach prägnant? Welche psychologischen Fachmethoden möchte ich als Arbeitsmethoden vermitteln? Welche Medien sollen dabei herangezogen werden? Welche Unterrichtsformen sollen den Lernprozess unterstützen?)
• Planung von problemorientierten Unterrichtsreihen mit Einzelstunden
(Wie plane ich die Problemeröffnungs-, Problembearbeitungs- und Transferphase einer Unterrichtsreihe?)
• Analyse und Gestaltung von kompetenzorientierten Aufgabenstellungen zur mündlichen Reifeprüfung
(Welche Anforderungen muss eine kompetenzorientierte Aufgabenstellung erfüllen?)

Methode:
• Die Studierenden arbeiten in Kleingruppen und alleine.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

• Mitarbeit (Diskussion, Feedback)
• Arbeitsaufträge zu einzelnen Stunden (Lektüre von Texten, Analyse von Lehrmitteln und Lehrplänen)
• Planung einer kompetenzorientierten Unterrichtsreihe zu einem Themenbereich (Gruppe)
• Planung von 2 Unterrichtseinheiten (mit Stundenbild)
• Erproben einer Unterrichtsstunde
• Analyse und Gestaltung einer Aufgabenstellung zur Reifeprüfung
• Abschlussarbeit (fachliche Abklärung und psychologiedidaktische Begründung der Doppelstunde, Beschreibung der Unterrichtsreihe und der Doppelstunde, kompetenzorientierte Aufgabenstellung zur Reifeprüfung, Reflexion der Lehrveranstaltung)
Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen in Moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Anwesenheit (80% Anwesenheit),
- Mündliche Leistung: Mitarbeit in der LV (25 %)
- Gruppenleistung: Erarbeitung einer Unterrichtsreihe und praktische Durchführung einer Unterrichtsstunde (25 %)
- Individuelle Leistung: Erarbeitung einer Doppelstunde mit Maturaaufgabenstellung (25 %)
- Schriftliche Leistung: psychologiedidaktische Begründung und wissenschaftliche Abklärung des Themas der Doppelstunde (25 %) + Reflexion des Seminars
In der Seminararbeit (max. 20 Seiten + Unterrichtsmaterial) können prüfungsimmanente Teile (Gruppenleistung, Individuelle Leistung) überarbeitet werden.

Prüfungsstoff

TBA

Literatur

- Geiß, Paul Georg: Fachdidaktik Psychologie. Kompetenzorientiertes Unterrichten und Prüfen in der gymnasialen Oberstufe. Bern: UTB-Haupt-Verlag, 2016.
- Nolting, Hans Peter, Paulus, Peter. Psychologie lernen. Eine Einführung und Anleitung. 16. Auflage. Weinheim: Beltz 2018.
- Sämmer, Günter: Psychologieunterricht in der gymnasialen Oberstufe. Eine paradigmenorientierte Unterrichtsreihe für die Einführungsphase, Ludwigsfelde: Pädagogische Landesinstitut Brandenburg, 1996 (Handreichungen: Heft 24).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 19.02.2019 14:28