Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180138 SE Interdisziplinäre Fachdidaktik (2019S)

Begleit-LV BEd Schulpraxis - Platzvergabekontingent nach SSC LehrerInnenbildung

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Höller , Moodle
2 Pölzer , Moodle
3 Rettenwender , Moodle
4 Höller , Moodle

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

SPL und SSC 18 haben KEINEN Zugriff auf die Praktikumsplätze selbst. Die SPL 18 organisiert lediglich die Begleit-LVen und deren Inhalte. Das Kontingent der Plätze legt die LehrerInnenbildung fest. Bezüglich Anliegen auf einen Prakatikumsplatz wenden Sie sich daher bitte AUSSCHLIESSLICH an die LehrerInnenbildung. Ihr Anliegen wird dort administriert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf Mails hierzu mangels Zuständigkeit und aus Ressourcengründen ggf. nicht antworten können.

max. 17 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Anmeldung zur Schulpraxis. Beides ist im selben Semester zu absolvieren. Die Anmeldung zur Schulpraxis erfolgt über das Institut der LehrerInnenbildung. Planen Sie genügend Zeit für die Praxisphase an der Schule ein.

Das unentschuldigte Fehlen in der ersten Einheit führt automatisch zur Abmeldung.
andreas.hoeller@univie.ac.at

Bitte vermeiden Sie in den ersten drei einführenden Einheiten abwesend zu sein.

Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die
automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im
Moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Mittwoch 13.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 20.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 27.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 03.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 10.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 08.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 15.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 22.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 29.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 05.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 12.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 19.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Mittwoch 26.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2i NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele
- Beobachtung, Planung, Umsetzung und Reflexion von Unterricht unter Einbezug bewährter und neuer Unterrichtsformen
- Methodische Aufbereitung, die an das Vorwissen der Schüler/innen anknüpft
- Vorbereitung auf sowie Reflexion der Praxisphase an der Schule

Inhalt
Die Studierenden setzen sich mit lehrplankonformen Inhalten der beiden Unterrichtsfächer Psychologie und Philosophie auseinander und gestalten im Team Unterrichtseinheiten. Dabei vertiefen sie besonders ihr didaktisches und methodisches Wissen in Hinblick auf ein konstruktivistisches Lehr- und Lernverständnis. Die erarbeiteten Einheiten sollen im Zuge der schulpraktischen Ausbildung erprobt werden. Im Seminar tauschen und reflektieren die Studierenden permanent ihre Erfahrungen aus.

Methode
Einführend werden Methoden für den Unterricht, Modelle der Unterrichtsgestaltung sowie praxisrelevante Themengebiete vorgestellt: Stundenbilder, Elemente des vorwissenschaftlichen Arbeitens, Prüfungsformat der neuen Matura. Darauf aufbauend entwickeln die Studierenden im Team Stundenkonzepte, die sie im Rahmen einer Unterrichtssimulation mit den Teilnehmer/innen durchführen. Das Feedback der Seminargruppe dient als Grundlage für eine Optimierung der erarbeiteten Unterlagen. Die Materialien stehen folglich allen online zur Verfügung. Darüber hinaus dienen in speziellen Einheiten die schulpraktischen Erfahrungen als Grundlage für eine eingehende Reflexion und Diskussion individueller Erkenntnisse.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Engagierte Beteiligung an Diskussionen in den Präsenzeinheiten (35%)
- Erarbeitung und Simulation einer Unterrichtseinheit im Team inklusive einer nachvollziehbaren Dokumentation der Unterlagen für alle Teilnehmer/innen (35%)
- Vollständige Seminararbeit (Praktikumsbericht) (30%)
Für eine positive Note müssen alle beschriebenen Bereiche erledigt sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Durchführen der Unterrichtssimulation
- Termingerechte Abgabe aller Unterlagen
- Anwesenheit (maximal zwei Fehleinheiten)

Prüfungsstoff

Konstruktivistische Lerntheorie, Methoden für den Unterricht sowie die jeweiligen Fachinhalte.

Literatur

Wird in der ersten Einheit bekannt gegeben.

Gruppe 2

SPL und SSC 18 haben KEINEN Zugriff auf die Praktikumsplätze selbst. Die SPL 18 organisiert lediglich die Begleit-LVen und deren Inhalte. Das Kontingent der Plätze legt die LehrerInnenbildung fest. Bezüglich Anliegen auf einen Prakatikumsplatz wenden Sie sich daher bitte AUSSCHLIESSLICH an die LehrerInnenbildung. Ihr Anliegen wird dort administriert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf Mails hierzu mangels Zuständigkeit und aus Ressourcengründen ggf. nicht antworten können.

max. 17 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Anmeldung zur Schulpraxis. Beides ist im selben Semester zu absolvieren. Die Anmeldung zur Schulpraxis erfolgt über das Institut der LehrerInnenbildung. Planen Sie genug Zeit für die Termine an der Schule ein. Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Das unentschuldigte Fehlen in der ersten Einheit führt automatisch zur Abmeldung.
rudolf.poelzer@univie.ac.at

Freitag 15.03. 15:00 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Samstag 16.03. 09:00 - 12:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 29.03. 15:00 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Samstag 30.03. 09:00 - 12:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Freitag 10.05. 15:00 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Samstag 11.05. 09:00 - 12:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Samstag 15.06. 09:00 - 12:00 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden möglichst nahe an die fachspezifischen Herausforderungen eines professionellen Psychologie- und Philosophieunterrichts heranzuführen: So sollen die Teilnehmer – in möglichst intensiver Anbindung an die Schulpraxis – auf die Planung, Durchführung und Reflexion des eigenen Unterrichts vorbereitet werden.

Inhalte und Methoden:

Inhaltliche Schwerpunkte der Lehrveranstaltung bilden die praxisorientierte Auseinandersetzung mit dem Lehrplan, die kurz-, mittel- und langfristige Unterrichtsplanung sowie die Sicherung des Unterrichtsertrags bis hin zu Fragen der Reifeprüfung. Besondere Beachtung in diesem Kontext sollen fachspezifische Herausforderungen (etwa bei der Lektüre anspruchsvollerer wissenschaftlicher bzw. philosophischer Texte im Unterricht) und Herangehensweisen (etwa das Verfassen philosophischer Essays im Rahmen des Philosophieunterrichts) finden.

Auf dieser Basis planen, präsentieren und reflektieren die Studierenden Unterrichtseinheiten zu den einzelnen im Lehrplan angeführten Aspekten des Faches. Vorgefertigte Materialien wie Schulbücher können helfen, eine erste Orientierung zu finden, sind aber aus fachwissenschaftlicher Perspektive kritisch zu lesen und anhand ergänzender und vertiefender Lektüre von geeigneten Primär- und Sekundärtexten auf ihre jeweilige Brauchbarkeit zu überprüfen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Grundlagen der Leistungsbeurteilung bilden die Beteiligung an den Präsenzeinheiten der Lehrveranstaltung, die Planung, Präsentation und Aufarbeitung einer Unterrichtseinheit im Team sowie die schriftliche Abschlussarbeit (Praktikumsbericht).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Voraussetzung für eine positive Absolvierung des Seminars ist eine Anwesenheit von mindestens 80% in den Präsenzeinheiten. Die Zeugnisnote ergibt sich aus der Mitarbeit, der präsentierten Unterrichtseinheit und der Abschlussarbeit.

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung hat prüfungsimmanenten Charakter. Zu den Inhalten und Anforderungen vergleiche die oben genannten Punkte.

Literatur

Literaturhinweise werden in der ersten Seminareinheit bekannt gegeben.

Gruppe 3

SPL und SSC 18 haben KEINEN Zugriff auf die Praktikumsplätze selbst. Die SPL 18 organisiert lediglich die Begleit-LVen und deren Inhalte. Das Kontingent der Plätze legt die LehrerInnenbildung fest. Bezüglich Anliegen auf einen Prakatikumsplatz wenden Sie sich daher bitte AUSSCHLIESSLICH an die LehrerInnenbildung. Ihr Anliegen wird dort administriert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf Mails hierzu mangels Zuständigkeit und aus Ressourcengründen ggf. nicht antworten können.

max. 17 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 08.03. 15:00 - 18:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 29.03. 15:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 11.04. 15:00 - 18:30 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Donnerstag 02.05. 15:00 - 19:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 14.06. 15:00 - 19:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Samstag 15.06. 09:00 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung zielt darauf ab, den Einstieg in die Unterrichtstätigkeit im Fach Psychologie und Philosophie vorzubereiten und zu begleiten.

Im Mittelpunkt der LV stehen daher der Austausch schulpraktischer Erfahrungen sowie die kritische Reflexion der eigenen Unterrichtstätigkeit. In weiterer Folge sollen herausfordernde Situationen im Schulalltag diskutiert sowie über eine lernförderliche Klassenführung reflektiert werden.

Das methodische Wissen wird vertieft, indem kreative und abwechslungsreiche Unterrichtsmethoden anhand eines lehrplankonformen Themas nach Wahl (aus der Psychologie oder Philosophie) kennengelernt, erprobt und nachbesprochen werden. Dazu werden im Team methodische Einheiten geplant und in der Gruppe durchgeführt. Der anschließende Austausch der Methodensammlungen über moodle soll die zukünftige Unterrichtstätigkeit erleichtern.

Aktuelle Psychologie- und Philosophie-Schulbücher werden nach gelingenden sowie schülermotivierenden Methoden analysiert. Ein Büchertisch informiert über aktuelle psychologische und philosophische Fachliteratur sowie methodische Nachschlagewerke.

Darüber hinaus werden Hintergrundinformationen zum Psychologie-Unterricht geklärt, u. a. in Bezug auf den Lehrplan, die Unterrichts- sowie Jahresplanung, die differenzierte Leistungsbeurteilung und -feststellung, den Ablauf der Reifeprüfung sowie die Erstellung kompetenzorientierter Aufgaben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mitarbeit in der LV
- Methodenpräsentationen im Team
- Praktikumsbericht

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Mitarbeit in der LV (30%)
- Methodenpräsentation im Team (30%)
- Praktikumsbericht (40%)
- Anwesenheit: mindestens 80% Anwesenheit
Die Erbringung jeder einzelnen Teilleistung ist unabdingbar für eine positive Beurteilung.

Prüfungsstoff

siehe oben

Literatur

Literatur wird in der LV bekannt gegeben.

Gruppe 4

SPL und SSC 18 haben KEINEN Zugriff auf die Praktikumsplätze selbst. Die SPL 18 organisiert lediglich die Begleit-LVen und deren Inhalte. Das Kontingent der Plätze legt die LehrerInnenbildung fest. Bezüglich Anliegen auf einen Prakatikumsplatz wenden Sie sich daher bitte AUSSCHLIESSLICH an die LehrerInnenbildung. Ihr Anliegen wird dort administriert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf Mails hierzu mangels Zuständigkeit und aus Ressourcengründen ggf. nicht antworten können.

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Anmeldung zur Schulpraxis. Beides ist im selben Semester zu absolvieren. Die Anmeldung zur Schulpraxis erfolgt über das Institut der LehrerInnenbildung. Planen Sie genügend Zeit für die Praxisphase an der Schule ein.

Das unentschuldigte Fehlen in der ersten Einheit führt automatisch zur Abmeldung.
andreas.hoeller@univie.ac.at

Bitte vermeiden Sie in den einführenden Einheiten abwesend zu sein.

Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die
automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im
moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Dienstag 19.02. 15:00 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 21.02. 08:00 - 11:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Dienstag 26.02. 15:00 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Donnerstag 28.02. 13:15 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 13.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Mittwoch 27.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 03.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 04.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 10.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 08.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Mittwoch 22.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele
- Beobachtung, Planung, Umsetzung und Reflexion von Unterricht unter Einbezug bewährter und neuer Unterrichtsformen
- Methodische Aufbereitung, die an das Vorwissen der Schüler/innen anknüpft
- Vorbereitung auf sowie Reflexion der Praxisphase an der Schule

Inhalt
Die Studierenden setzen sich mit lehrplankonformen Inhalten der beiden Unterrichtsfächer Psychologie und Philosophie auseinander und gestalten im Team Unterrichtseinheiten. Dabei vertiefen sie besonders ihr didaktisches und methodisches Wissen in Hinblick auf ein konstruktivistisches Lehr- und Lernverständnis. Die erarbeiteten Einheiten sollen im Zuge der schulpraktischen Ausbildung erprobt werden. Im Seminar tauschen und reflektieren die Studierenden permanent ihre Erfahrungen aus. Darüber hinaus dienen in speziellen Einheiten die schulpraktischen Erfahrungen als Grundlage für eine eingehende Reflexion und Diskussion individueller Erkenntnisse.

Methode
Einführend werden Methoden für den Unterricht, Modelle der Unterrichtsgestaltung sowie praxisrelevante Themengebiete vorgestellt: Stundenbilder, Elemente des vorwissenschaftlichen Arbeitens, Prüfungsformat der neuen Matura. Darauf aufbauend entwickeln die Studierenden im Team Stundenkonzepte, die sie im Rahmen einer Unterrichtssimulation mit den Teilnehmer/innen durchführen. Das Feedback der Seminargruppe dient als Grundlage für eine Optimierung der erarbeiteten Unterlagen. Die Materialien stehen folglich allen online zur Verfügung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Engagierte Beteiligung an Diskussionen in den Präsenzeinheiten (30%)
- Erarbeitung und Simulation einer Unterrichtseinheit im Team (30%)
- Nachvollziehbare Dokumentation der Unterlagen für alle Teilnehmer/innen (10%)
- Vollständige Seminararbeit (Praktikumsbericht) (30%)
Für eine positive Note müssen alle beschriebenen Bereiche erledigt sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Durchführen der Unterrichtssimulation
- Termingerechte Abgabe aller Unterlagen
- Anwesenheit (maximal zwei Fehleinheiten)

Prüfungsstoff

Konstruktivistische Lerntheorie, Methoden für den Unterricht sowie die jeweiligen Fachinhalte.

Literatur

Wird in der ersten Einheit bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36