Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180139 SE Hegels Wissenschaft der Logik (2020W)

Zentrale Themen der Logik des Seins und der Logik des Wesens

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Wir planen so weit wie möglich Präsenzlehre und haben dazu zwei Gruppen vorgesehen. Sie, als angemeldet, erhalten 2 Tage vor der ersten SE Sitzung per Mail eine Info dazu, zu welchen Terminen 18.30 oder 20.15 Sie sich einzufinden haben. Die nach Ende der Anmeldefrist am Seminar Interessierten ersuchen wir, mit uns per Mail Kontakt aufzunehmen.

Dienstag 13.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 13.10. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 20.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 20.10. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 27.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 27.10. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 03.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 03.11. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 10.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 10.11. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 17.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 17.11. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 24.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 24.11. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 01.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 01.12. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 15.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 15.12. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 12.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 12.01. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 19.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 19.01. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 26.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Dienstag 26.01. 20:15 - 21:30 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Hegels Wissenschaft der Logik, seiner Phänomenologie des Geiste folgend, gliedert sich in drei Bücher, die Logik des Seins, die Logik des Wesens und die Logik des Begriffs. Die beiden ersten Bücher werden von Hegel als Objektive Logik zusammengefasst. In ihr geht es darum die Kategorien zu eruieren, welche die Objektivität in allem was ist begreiflich machen sollen. So ist insbesondere die Objektive Logik als die reichhaltigste Kategorienlehre anzusehen, welche wir besitzen. Im Gange des Wesens tritt erneut das Sein hervor, um schließlich in den Kategorien (oder den reinen Denkbestimmungen) des Absoluten Verhältnisses die Einheit von Sein und Wesen zu explizieren. Die Frage, was es mit dieser Einheit letztlich auf sich hat, mündet schließlich in die Logik des Begriffs. Im Seminar werden ausgewählte zentrale Gehalte der Logik des Seins und des Wesens behandelt, mit Vorschlägen dazu in der ersten Seminarsitzung.
Die Beschäftigung mit Hegels Logik ist mit einer eminenten Herausforderung, aber damit zugleich Förderung der Denkkraft
verbunden. Der Text Hegels zwingt zu einem Vollzug des Denkens,
das sich an der Sache selbst, der Logizität, orientiert im Unterschied zu einem an Anschauung und Vorstellung gebundenen Denken: Dialektisches Denken hält Gegensätzliches und Widersprüchliches fest und erhält sich in diesen, um nur so das Denken weiter zu entfalten. Trotz oder gerade wegen der eminenten Herausforderung planen bzw. organisieren wir den Verlauf des Seminars in heranführender Weise. Vorkenntnisse zu
Platon, Aristoteles und Kant sind erwünscht und hilfreich, aber ebenso wichtig ist es, sich etwas zuzumuten und dann auch engagiert dabei zu bleiben.
Methode: Referierender Input durch die Lehrveranstaltungsleiter,
gemeinsame Lektüre der ausgewählten Textabschnitte, Feedback
über Protokolle, Verschriftlichung der Interpretationen im Sinne von Lektürereflexion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Mitarbeit (20%)
Erstellung eines Stundenprotokolls. Es können zwei bis drei Studierende das Protokoll gemeinsam verfassen. (30%)
Lektürereflexion zu einem ausgewählten Textabschnitt im Umfang von mindestens 8 Seiten (50%). Diese Teilleistung kann schon während des Semesters erbracht werden.
Abgabetermin: 30.4. 2021

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilung auf Grund der oben angegebenen Prozentsätze.
Die Abschlussarbeit, die Lektürereflexion, muss positiv sein.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Literatur

G.W.F. Hegel, Wissenschaft der Logik, Theorie Werkausgabe Band 5 und 6, Suhrkamp Verlag
G.W.F. Hegel, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften I,
Theorie Werkausgabe Band 8
K. Rosenkranz, G.W.F.Hegels Leben, WGB Darmstadt 1977
G.W.F. Hegel, Wissenschaft der Logik, hg. von A.F.. Koch und
F. Schick, Klassiker Auslegen 27, Akademie Verlag
Weiteres zur Literatur in der ersten Seminarsitzung

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 07.10.2020 08:48