Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180149 VO+UE Introduction to linguistics from a cognitive perspective (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Angesichts der Unsicherheit bedingt durch CoViD-19 wird dieser Kurs online stattfinden. Für jede Lehrveranstaltung wird es auf Moodle einen Link zu einer BigBlueButton Session geben. Obwohl die einzelnen Lehrveranstaltungen auch aufgezeichnet werden, ist es wichtig, daran online teilzunehmen, da dies als interactiver Kurs geplant ist. Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss (Zusammenfassungen, Referat, schriftliche Arbeit) sind davon nicht betroffen.

Mittwoch 07.10. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 14.10. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 21.10. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 28.10. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 04.11. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 11.11. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 18.11. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 25.11. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 02.12. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 09.12. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 16.12. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 13.01. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 20.01. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 27.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Sprache kann man als eine der wohl prominentesten geistigen Fähigkeiten der Menschheit verstehen. Sie ist allgegenwärtig, und jeder Mensch spricht mindestens eine Sprachee und hat Kentnisse über einige andere Sprachen. Kein Wunder, dass sich oft Dispute über Eigenheiten der einen oder anderen Sprache oder eines Dialektes ergeben, und sich diese großer Beliebtheit erfreuen. Aber was wissen wir wirklich über diese kognitive Fähigkeit? Um dem näher zu kommen, sollen einige Konzepte und Themen der modernen Linguistik präsentiert und verstehbar gemacht werden. In der ersten Phase soll Klarheit über relativ wichtige Fragen gewonnen werden: Was ist der Code, den Sprache verwendet, und wie wird er übertragen (Phonologie, Phonetik)? Was sind die Einheiten der Sprache, und wie werden sie utilisiert, um ein relativ komplexes System yu formieren (Morphologie, Syntax)? Was für eine Rolle spielt Struktur (Syntax, Semantik)? Wie entsteht Bedeutung (Semantik, Spracherwerb)? Wenden wir Struktur auf Bedeutung an (SemantiK, Informationsstruktur)? In der Folge werden Themen präsentiert, die direkt an zentrale Fragen der Cognitive Science - in einem weiteren Sinne - anknüpfen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Teilnahme an Diskussionen und drei Zusammenfassungen von einzelnen Lehrveranstaltungen
- Erarbeiten eines Themas im Rahmen der Linguistik für die Abschlussarbeit (Literaturempfehlungen werden gegeben): Kurzpräsentation, Handout
- Abschlussarbeit (Squib)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Reguläre Teilnahme an mindest 80% der Lehrveranstaltungen ist Voraussetzung. Folgende Leistungen werden für die Beurteilung herangezogen:
- 3 kurze Zusammenfassungen der Thematik von jeweils einer Lehrveranstaltung (1-2 Seiten) [30%]
- 1 kurze Präsentation (10 min) über das gewählte Arbeitsthema [10%]
- 1 Handout (ca. 1 Seite) zu den wesentlichen Forschungsfragen und Thesen, inklusive einer vorläufigen Bibliographie [10%]
- Abschlussarbeit [50%] Die Abschlussarbeit sollte in Form eins Squibs über ein sehr konkretes Thema oder linguistisches Problem verfasst werden (ca. 10 Seiten, Zeilenabstand 1.5, Fontgröße 12 pt).

Für jede dieser Leistungen werden Punkte vergeben. Die maximale Punkteanzahl liegt be 100 Punkten. Die Note ergibts sich dann nach folgendem Schema:
90-100 -> 1 | 77-89 -> 2 | 64-76 -> 3 | 51-63 -> 4 | 0-50 -> 5

Prüfungsstoff

Literatur

Keine spezifischen Literaturempfehlungen. Materialien und einzelne Aufsätze werden über moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:09