Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180167 VO-L Wissenschaftsphilosophie der Immunologie (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

UPDATE: Angesichts der COVID-19 Situation und der großen Anzahl an Teilnehmer*innen wird dieser Kurs online stattfinden.

Abhängig von der COVID-19 Situation und Anweisungen der Gesundheitsbehörden kann der Kurs in einer online/offline Hybrid-Variante, oder gänzlich online, stattfinden. Die Leistungskontrolle und Abhaltungstermine bleiben aber gleich. Falls die Teilnahme wegen Gesundheits- oder Reiseschwierigkeiten nicht möglich ist, treten Sie bitte mit dem Kursleiter in Kontakt.

Montag 12.10. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 19.10. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 09.11. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 16.11. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 23.11. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 30.11. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 07.12. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 14.12. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 11.01. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 18.01. 11:30 - 13:00 Digital
Montag 25.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Immunologie ist ein zentraler Bestandteil der biologischen und medizinischen Grundlagenforschung. Mit der aktuellen Coronavirus-Krise sind Fragen zu Pandemien, Impfungen und sogenannter Herden-Immunität in aller Munde.
In dieser wissenschaftsphilosophischen Vorlesung, begleitet von der Lektüre aktueller Texte, betrachten wir gemeinsam die theoretischen Grundlagen der Immunologie, diskutieren zentrale Fragen und Konzepte und zeigen, wie philosophische Methoden den wissenschaftlichen Diskurs bereichern und weiterführen können. Aktuell findet ein wesentliches Umdenken statt, was genau ein Immunsystem für einen Organismus leistet. Während Immunsysteme bisher vor allem als Pathogen-Abwehr-Systeme höherer Organismen aufgefasst wurden, erkennt man mittlerweile, dass Immunsysteme auch wesentlich an anderen biologischen Prozessen (Reparatur, Entwicklung, Wachstum, Erhalt des Mikrobioms, Regulation von physiologischen und metabolischen Prozessen, etc.) beteiligt sind und beinahe universell in allen Lebensformen existieren.
Neben anderen, rein philosophischen, Themen, wie etwa zu biologischer Individualität, stehen auch praktische und anwendungsorientierte Fragen an: Was antwortet man Impfgegnern? Warum ist es so schwierig, einen Impfstoff gegen HIV zu entwickeln? Was sind mögliche Ursachen für die Zunahme an Autoimmunerkrankungen und Allergien?
Diese und weitere wissenschaftsphilosophische Fragen zur Immunologie werden wir im Laufe dieses Kurses behandeln.

Methode der Lehrveranstaltung: VO-L Vorlesung mit zusätzlichen Lektüre-Anforderungen, d.h. Vorlesung und Diskussion, Lektüre und Vorbereitung der Texte zu Hause.
Die Lehrveranstaltung findet auf Deutsch statt, die Texte sind aber großteils auf Englisch.
Abhängig von der COVID-19 Situation und Anweisungen der Gesundheitsbehörden kann der Kurs in einer online/offline Hybrid-Variante, oder gänzlich online, stattfinden. Die Leistungskontrolle und Abhaltungstermine bleiben aber gleich. Falls die Teilnahme wegen Gesundheits- oder Reiseschwierigkeiten nicht möglich ist, treten Sie bitte mit dem Kursleiter in Kontakt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung zu den Themen, die im Laufe des Kurses behandelt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Teilnahme an diesem Kurs soll mit den zentralen wissenschaftsphilosophischen Themen der Immunologie vertraut machen. Zusätzlich zu den einführenden Fragen und Texten, sollten TeilnehmerInnen auch in der Lage sein, Fachpublikationen aus diesem neuen Gebiet der Wissenschaftsphilosophie lesen zu können und kritisch zu diskutieren.

Prüfungsstoff

Einführung in die Geschichte und Philosophie der Immunologie; Grundlagen der Immunologie; Theorien, Hypothesen und wissenschaftliche Methoden; Was ist Immunität?; Immunologisches Gedächtnis; Biologische Individualität; Krebs, Altern und Individualität; Neuroimmunologie; Systems Immunology; Synthetische Immunologie; Reduktionismus und levels of organization; Impfungen und Pandemien.

Literatur

Thomas Pradeu, 2019, Philosophy of Immunology, Cambridge University Press, Open Access: https://doi.org/10.1017/9781108616706

Swiatczak, Bartlomiej and Tauber, Alfred I., Philosophy of Immunology, The Stanford Encyclopedia of Philosophy (Summer 2020 Edition), Edward N. Zalta (ed.), forthcoming URL = https://plato.stanford.edu/archives/sum2020/entries/immunology/

Zusätzliche Artikel werden in der Vorlesung und auf Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 03.05.2021 10:48