Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180170 LPS David Hume Lesen (2014S)

An Enquiry Concerning Human Understanding

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 14.03. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 21.03. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 28.03. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 04.04. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 11.04. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 02.05. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 09.05. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 16.05. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 23.05. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 30.05. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 06.06. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 13.06. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 20.06. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Freitag 27.06. 15:00 - 18:00 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

David Hume (1711-1776), den Peter Gay in seinem Monumentalwerk zur Aufklärung "the most radical of radical philosophers" nennt, steht im Zentrum dieser Leseeinführung zu seiner /Enquiry concerning Human Understanding/ (Untersuchung über den menschlichen Verstand, 1748). Die Themen, die Hume in diesem Werk behandelt, reichen von theoretischer Philosophie (Fragen der Erkenntnistheorie) bis zur praktischen Philosophie (Fragen der Willensfreiheit). Humes Argument gegen den physiko-theologischen Gottesbeweis und seiner Analyse der Vertrauenswürdigkeit von Wunderberichten, werden wir unter Zuhilfenahme zusätzlicher Texte aus den /Dialogues concerning Natural Religion/ diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme (höchstens 2 unentschuldigte Fehlstunden), regelmäßige Abgabe der Kommentare (Upload auf moodle jeweils am Mittwoch vor der LV), Impulsreferat, Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden lernen, einen philosophischen Klassiker zu lesen. Philosophie zu lesen unterscheidet sich vom alltäglichen Lesen von Zeitungen, Blogs und Romanen dadurch, dass man neben der Textoberfläche die Argumentationsstruktur zu verstehen sucht.

Darüber hinaus gilt es, das Schreiben zu üben. Nur wer in eigenen Worten wiedergeben kann, was er gelesen hat, hat einen Text auch wirklich verstanden.

Prüfungsstoff

Die einzelnen Textabschnitte werden zunächst von den Studierenden selbständig gelesen und kommentiert (1-2 Seiten pro Woche), um dann in der Gruppe nach einem Impulsreferat gemeinsam diskutiert zu werden. Alle Texte werden über die Lernplattform moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur

Die in diesem Lektüreproseminar verwendeten Ausgaben sind (falls Sie ein Buch für das LPS kaufen, besorgen Sie bitte nur eine dieser Ausgaben)/The editions we will be working with:

1) David Hume: An Enquiry concerning Human Understanding, hg. von Tom L. Beauchamp. Oxford: Oxford University Press. (ISBN 0-19-875248-2)

und die von Raoul Richter besorgte Übersetzung:

2) David Hume: Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand, hg. von Jens Kulenkampff. Hamburg: Felix Meiner. (ISBN 3-7873-1155-6)

Lektüreempfehlung (nicht verpflichtend): Gerhard Streminger: David Hume - Der Philosoph und sein Zeitalter. Eine Biografie. München: C. H. Beck, 2011.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M 2.3, § 57.2.4

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36