Universität Wien FIND

180171 SE Versammeln und Übertragen (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 09.11. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Samstag 10.11. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 16.11. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Samstag 17.11. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Freitag 18.01. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Samstag 19.01. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Freitag 25.01. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Samstag 26.01. 14:00 - 16:45 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Hashtag-Aktivismen wie #metoo versammeln Millionen von Usern unter ein obskures Satzzeichen und lösen weltweit Proteste und Debatten aus. Hasskommentare in Sozialen Medien verändern politische Diskurse. Und ausgerechnet die Generation der digital vernetzten Individuen (Barry Wellman) besetzt während der Occupy- und Indignados-Proteste lokale, öffentliche Plätze. Vor dem Hintergrund dieser scheinbar widersprüchlichen politischen Phänomene diskutiert das Seminar neue medienkritische, politische und ästhetische Theorien der Versammlung und der Übertragung und fragt nach dem Verhältnis von körperlicher Präsenz, technisch-medialer Übertragung und politischer Repräsentation.
Ziel des Seminars ist es,zu einem komplexen und kritischen Medienverständnis und einer gesteigerten Medienkompetenz beizutragen.
Das methodische Vorgehen umfasst die eigenständige Rezeption, Produktion und Diskussion theoretischer Texte

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: aktive und kontinuierliche Mitarbeit an allen Seminarterminen, Präsentation oder Erstellung von Lesekarten zu Seminartexten. Lesekarten umfassen Aussagen zu 1.) Publikationskontext und 2.) Kernthese eines Textes sowie 3.) Diskussions- und Verständnisfragen.
Beurteilungsmaßstab: Beurteilt werden die mündliche Beteiligung (25%), die Abgabe der Lesekarten (25%) sowie Klarheit, Stil, Originalität und kritische Reflexivität der Seminararbeit (50%).

Prüfungsstoff

Literatur

Alle Texte werden spätestens 14 Tage vor der ersten Sitzung auf der Online-Plattform moodle veröffentlicht.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 19.02.2019 14:28